BLOGARCHIV 2013

Hier findet ihr alle Blogeinträge von 2013 in voller Länge!

WEIHNACHTSKNIPSEREI

Der Weihnachtsmann hat noch ein kleines Geschenk vergessen! Ein paar niedliche Bilder meiner Plüschkugeln! Viel Freude beim ansehen!

3 Kommentare

DIE PLÜSCHKUGELN WÜNSCHEN FROHE WEIHNACHTEN

Wir wünschen allen Lesern von plueschkugeln.de frohe und besinnliche Weihnachten im Kreis ihrer Liebsten!

0 Kommentare

QIETSCHALARM

WIR SIND VERLIEBT

Zu meiner Schande muss ich gestehen, mir war als Mihahalter gar nicht klar WIE klein so ein Zwerg ist. Joar, kleiner. Aber so klein! Ich bin hin und weg!

 

Das Mäuschen macht auch gar keine Anstalten sich irgendwie "erstmal einleben" zu müssen, sie tigert total selbstverständlich durchs Gehege und kommt sofort zur Hand angelaufen, man könnte sich ja ein Leckerli abholen!

KNUSPER, KNUSPER

Seit heute früh wird auch die "Gehegedeko" bearbeitet und selbst das macht sie mit unfassbarer Niedlichkeit! Seit gestern Abend habe ich mir den Barhocker vor das Gehege gezogen, und schmachte vor mich hin.

Das erste Bild am Einzugstag.

4 Kommentare

TINOTIME UND KEFKBILDER

MINOSCH FINDETS TOTAL DANEBEN!

2 Kommentare

WEIHNACHTSWICHTELN 2013

WICHTELWUNDERLAND

Dieses Jahr hatte die liebe Smurf das große Los und somit uns gezogen, und uns ein ganz wundertolles Geschenk gepackt! Tausend Dank für die gelungene Überraschung und die Mühe die du dir für uns gemacht hast!

 

Für mich gab es ein richtig tolles Muffinbackbuch mit Nicht-Hamster-Rezepten, passend dazu klasse Silikonbackförmchen, Schwebebahn- und Weihnachtsnudeln, zwei superleckere Schokolollies, Hamsterkekse und der heimliche Star des Abends: 2 bereits beklebte Tontöpfchen!

 

Dir liebe Smurf auf diesem Weg noch einmal ein rießengroßes Dankeschön, wir haben uns wahsinnig darüber gefreut und werden hoffentlich bald unter die Muffinbäcker gehen - Beweise folgen!

 

Aber seht selbst!

DAS OBJEKT DER BEGIERDE

4 Kommentare

ZWERGIGE GRÜßE AUS WIESBADEN

Vielen Dank für die tollen Bilder an die liebe Beate! 

0 Kommentare

EIN WEIHNACHTSGESCHENK AN MICH SELBST

Die Geschenke an einen selbst sind doch immer die schönsten! So habe ich mich nach langem Überlegen und Informieren für eine Canon 1100D entschieden. Da sie viele im Hamsterforum genutzen, muss sie für unsere Absichten ja perfekt sein ;) Und siehe da, mit etwas probieren kamen schon einige ganz passable Bilder dabei heraus. Es wird allerdings noch viel Arbeit bis ich die Kamera mal vollständig unter Kontrolle habe.

 

PHELI IM PROFIL

TINO IM PROFIL

MINOSCH IM PROFIL

4 Kommentare

WAS EBAY KANN, KÖNNEN WIR SCHON LANG!

Verloren und doch gewonnen,

 

leider hat es für den Hamster-Hank-Wettbewerb nicht gereicht :( Aber das macht nichts, denn die liebe Mausilein aus dem Hamsterforum ist sehr geschickt im Stricken und Häkeln und hat uns promt ein paar Mützchen gestrickt!

 

Vielen lieben Dank Mausilein :-*

1 Kommentare

PH-ELI-SHOOTING

"Groß" Pheli hatte heute den Auslauf ganz für sich allein und wir haben die Gelegenheit genutzt mal wieder ein paar aktuelle Bilder der kleinen Mopsi zu machen. Stolze 136g bringt sie schon auf die Waage!

Was hockst du denn da mit dem Blitzedingens?

2 Kommentare

ERSTE SCHNEEFLOCKEN

Nanu, wer ist denn das?

Die Neuigkeiten im Schnelldurchlauf

Bastel, bastel

 

Unsere neuen Bastelmatialien sind angekommen! Endlich gibt es wieder Astscheiben, Modelliermasse und sogar ein ganzes Set mit farbiger Modelliermasse bereichert nun unsere Sammlung. Jetzt muss sich nur noch ein wenig Zeit finden, dann geht es wieder richtig ans Basteln!

Vom Sprossen- zum Korkrad

 

Wie man sein Sprossenrad mit nur geringen Kosten zum pfötchenschonenden Korkrad umbauen kann, ohne dabei Gefahr zu laufen, sein Rad durch das Abtrennen der Sprosse kaputt zu machen, findet hier eine kleine Bastelanleitung. Mit einer Korkplatte aus dem Baumarkt um die 5,- und etwas Ponal ist der Umbau schnell erledigt.

Entkalkung der Wassernäpfe

 

Das Jahr neigt sich dem Ende und wir waren der Ansicht dass es auch mal wieder Zeit wird, die Näpfe zu entkalken. Wir haben hier im Süden Deutschlangs ohnehin mit sehr kalkhaltigem Wasser zu kämpfen, daher schadet es uns nicht, die Näpfe einmal öfters zu säubern. Für alle, die das noch nie gemacht haben, gibt es Tipps zum Entkalken.

Pheli zieht um!

 

Aber nicht weit, ihr Gehege ist nun vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer gezogen. Sie hatte schon immer auffällig markiert, und sich sehr stark gekratzt. Seit dem Umzug und der damit verbundenen Entfernung zu den Jungs hat das heftige Kratzen schlagartig aufgehört.

 

Wir dürfen zudem verkünden: Pheli ist nun eine offizielle Plüschkugel, die sich ganz ohne murren, strampeln und motzen ganz brav greifen lässt, als hätten wir nie etwas anderes gemacht!

Neuer Platz für den Auslauf

 

Natürlich endet auch unsere ewige Odyssee um den Auslauf nicht.. Mit dem neugewonnennen Platz von Phelis Gehehge haben wir den Auslauf etwas umgesteckt und sind total happy. Man kommt nun endlich ohne großes Klettern um den Auslauf herum und ich erspare mir das abendliche Auf-und Abbauen.

Aber wer war denn nun..?

Das neue alte Lottigehege

Da wir es einfach nicht weiter ertragen konnten das leergeräumte Lottigehege zu sehen haben wir uns entschlossen es entweder wegzuräumen, oder einem neuen Bewohner ein schönes Zuhause zu geben. Ich muss zugeben: für das erste eingerichtete Gehege ohne Bastelhilfe bin ich eigentlich ganz stolz ;)

Die erste Schneekugel der Plüschkugelgruppe

 

Das kleine Mäuschen wird Mitte/Ende Dezember zu uns reisen, und wohnt aktuell noch bei einer lieben Pflegestellt von Hamster in Not. "Wendy" ist gleichalt wie Pheli und im September 2013 geboren und wollte von der Vorbesitzerin nicht behalten werden. Umso besser für uns, wir freuen uns rießig auf sie!

2 Kommentare

LOTTI 12.06.2012 - 28.11.2013

Viel zu plötzlich...

 

...hast du uns verlassen, kleine Lotti.

Wir vermissen dich sehr, denn du hast ein großes Loch hier hinterlassen.

 

Als unser erstes Hamstermädchen hast du uns noch sehr geschont, denn du warst vorallem eins: unglaublich lieb! Wir vermissen deine niedliche Schnute, die sofort aus dem Häuschen ragte, wenn es etwas zu futtern gab sehr und werden uns immer gerne an die gemeinsame Zeit mit dir erinnern. Die Freude, die du uns Tag täglich bereitet hast, wenn du deine Runden gedreht oder durch den Auslauf geflitzt bist, aber auch die Sorgen, die du mir gemacht hast, als ich plötzlich deinen Schokoplüschpo durch das Zimmer unter dem Sofa verschwinden sah und wusste: Das gehört so nicht!

 

Wir hoffen, wir haben dir in den uns gebliebenen 1,5 Jahren ein schönes Hamsterleben bereitet und du hast germe bei mir und den anderen Plüschkugeln gewohnt! Wir vermissen dich sehr!

 

Du bist und bleibst etwas ganz besonderes für mich, meine kleine Lotti!

Lotti starb am 28.11.2013, das Antibiotikum wollte nicht anschlagen und ihre Atemnot wurde immer schwerer. Da wir den Verdacht von Lungenmetastasen nicht ausschließen konnten, und sich ihr Zustand rasant verschlechterte, entschieden wir uns dazu, Lotti größeres Leiden zu ersparen und hoffen ihr ein schönes Leben bei uns ermöglicht zu haben.

6 Kommentare

AUSLAUFABEND BEI DEN PLÜSCHKUGELN

Da möchte jemand eindeutig in den Auslauf ;)

Die quirrlige Maus gliedert sich wunderbar hier in unsere Truppe ein. Aufgeweckt und frech bringt sie uns oft zum schmunzeln. Auch mit der Zahmheit machen wir Fortschritte, mittlerweile nimmt sie Leckerchern auch zärtlicher aus der Hand und hat sichtbar Spaß im Auslauf. 

Auch Lotti hatte gestern Spaß im Auslauf. Nach über 1 Jahr hat sie tatsächlich die Kapokschote für sich entdeckt ;)

Auch von Tino haben wir einen kleinen Schnappschuss gemacht.

Auch auf unseren Seiten hat sich einiges getan. Wir haben uns zur beginnenden Weihnachtszeit einige Rezepte ausgedacht, eine Rezeptesammlung Weihnachtsbäckerei und haben Hackfleischkekse gebacken.

 

Zudem ist unsere Seite Gehegebegrünung in Arbeit.

2 Kommentare

MÄDELSABEND

Pünktlich um 20 Uhr kommt Lotti nach draußen und schaut, was heute wieder Leckeres im Napf liegt. Ihr hat der Umzug vom Flur in den Wohnraum richtig gut getan, sie ist total aktiv undbeobachtet gespannt was um sie herum passiert.

Pheli wird schon langsam mutiger. Leckerlies nimmt sie mittlerweile ganz sanft aus den Fingern und gestern waren wir sogar schon das erste Mal zusammen im Auslauf. Die Umgebung ist zwar noch spannender als ich, aber immerhin bin ich nicht besonders furchteinflößend ;)

Die kleine Plüschmaus freut sich über ihren Auslauf, den sie manchmal sogar lautstark einfordert. Wie es ihr wohl schmecken wird, dass sie sich den Auslauf plötzlich noch mit einem anderen Mädchen teilen muss, wissen wir noch nicht. Aktuell ist nur Tino ganz aufgeregt wenn er mitbekommt das die Mädls wach sind und er im Auslauf. Dann geht das gequieke los.

Noch ein Kernchen, ganz nah und vorsichtig.

Lotti schaut lieber was da um sie herum passiert und wartet auf das Hamstertaxi.

Klein Pheli auf dem Aussichtsturm. Damit ihr auch ja nichts entgeht.

Wer schleicht sich denn da ins Bild?

Wenn Pheli mal gerade nicht den ganzen Sand aus der Schüssel schaufelt, sitzt (!) sie auch ganz gern auf ihrem Birkenstamm und knabberschlecht an der Scheibe.

Und so hat sie sich mittlerweile eingerichtet :)

4 Kommentare

EIN GRAUES MÄUSCHEN NAMENS OPHELIA

Ganz heimlich still und leise...

 

... ist klein Pheli gestern bei uns eingezogen und wir hatten noch gar nicht die Möglichkeit sie hier überhaupt vorzustellen. Das Mäuschen stammt aus einer ungewollten Zooladenschwangerschaft und lebte seit Anfang Oktober bei einer lieben Pflegestelle in Frankfurt. Eine weitere Pflegestelle war so lieb Ophelia ins Handgepäck zu nehmen und hier zu uns nach München zu bringen.

Als ruhigstes Mädchen der Gruppe durfte Ophelia Minoschs altes Gehege beziehen, das noch mit einer tollen Einrichtung von hamsterhausen ausgestattet wird und zum "Aquarium" umfunktioniert wird, damit auch ordentlich gebuddelt werden kann. 

Noch muss Ophelia sich etwas bei uns einleben. Die lange Fahrt und das Wecken muss sehr anstrengend für die gewesen sein, denn beim Aussteigen aus der Transportbox wurden wir ersteinmal gefährlich angefaucht. Ein Pinienkernchen wurde uns zwar schon abgenommen, danach wurde aber eher geschnappt als das es uns vorsichtig aus den Fingern genommen wurde, wie wir das verwöhnterweise gewohnt sind ;)

 

Beim zweiten Anlauf mit einem langen Stück Paprika lief das ganze schon besser. Ophelia kam ganz mutig auf uns zugelaufen, traut sich wohl einfach wohl noch nicht so nahe an die Hand ran.

Hier das Ergebnis von gestern Nacht: Einmal alles komplett durchwühlt und die Brücke ist auch nicht mehr da wo sie hinsollte ;) Wir sind schon sehr gespannt wo die Kleine morgen früh wieder auftauchen wird. 

2 Kommentare

BASTEL, BASTEL!

KLICK ZUR BASTELVORLAGE

 

Gestern Abend hatte es mich in den Fingern gejuckt mal wieder etwas zu basteln. Im Internet findet man eine niedliche Bastelvorlage um sich diesen kleinen Papierkamerad selbst mit nur einer Schere und Klebstoff selbst zu basteln.

 
0 Kommentare

MINOSCH VERGRÖSSERT SICH

100x80 Zentimeter Eigenbau

 

Klein Minosch freuts, er hat nun endlich genug Platz zum buddeln und laufen. Wir hoffen, dass er sich nachts nun auch mal mit anderen Dingen als dem Kampf mit der Schiebetüre beschäftigt. Bislang ist er noch sehr zurückhaltend im neuen Heim und zeigt sich nur nachts. Aber allgemein wird es bei den Plüschkugeln aktuell immer später.

 

Wer genau hinsieht erkennt, dass es sich bei dem Eigenbau um das ehegemalige Gehege von Filou handelt, in neuem Anstrich macht es sich ausgezeichnet und Minosch scheint sichlich entspannter zu sein.

1 Kommentare

AUSBRECHERKÖNIG

WANTED!

Glück im Unglück

 

"Miniplüsch" hatte ja schon immer einen unbändigbaren Bewegungsdrang, so war es nur eine Frage der Zeit bis er auch mal den Weg nach draußen findet. Nur das es ausgerechnet wir sind, die Minosch alle Türen im wahrsten Sinne des Wortes öffnen..

 

Es ist nie gut, wenn einer den Hamster in den Auslauf setzt und der andere wieder zurück. So kam es nämlich, dass Minoschs Schiebetür einen Spalt offen blieb und wir dies nicht bemerkt hatten. Minosch hatte so in der Nacht ohne Mühe den Weg ins Freie gefunden.

 

Nur wollte uns Miniplüsch wohl nicht noch zusätzliche Sorgen machen und lief auf dem Lacktisch entlang bis zum Auslauf und hüpfte dort hinein, wo ich ihn am nächsten Morgen fröhlich radelnd im Rad gefunden hatte.

 

Zur Belohnung gab es erstmal eine Tonne Pinienkerne, so erleichtert war ich, das nichts passiert war.

1 Kommentare

WIR SIND ZURÜCK UND UMGEZOGEN!

Endlich geschafft!

 

Viel länger als geplant hatten wir uns in eine Umzugspause verabschiedet, Koffer packen, Gehege reinigen und dann noch die Medikamentenumstellung - viel Stress und der Blog musste ruhen. Doch nun ist alles geschafft und es wird zeit für ein großes Update.

Das neue Zuhause der Plüschkugeln

Tinos neues Zuhause

 

Vor dem Umzug wurden noch alle Gehege einmal gereinigt, da das letzte Mal nun doch schon gut ein dreiviertel Jahr her war. Gerade bei Minosch war das bitter nötig, es müffelte nämlich schon etwas unangenehm. Ausgerüstet mit Atemschutz gings dann los und hier ist das Endergebnis: 

Lotti im neu gepolstertem Heim

 

Auch Lotti haben wir einen extra Sack frische Streu und ein aufgefülltes neues Sandbad spendiert, die Eule ist umgezogen ins Maisspindelgranulat hinter dem Laufrad, an ihre Stelle sollte eines meiner Modelliermassehäuschen kommen, allerdings hatte Lotti diese zum fressen gerne ;)

MüffelMinoschs Heim

 

Mit mehr Streu, mehr Grün und mehr Kork wohnt Minosch nun hier bei uns in der neuen Wohnung. Eigentlich war geplant, dass Minosch in ein größeres Gehege ziehen darf, was leider nicht geklappt hat. Wir sind aber dran uns etwas einfallen zu lassen, damit Minosch schon bald mehr wuseln kann.

Minosch ist nun Raumteiler

 

Um den Wohnbereich etwas vom Rest abzutrennen, haben wir Minosch in die Raummitte platziert, damit er sich dadruch nicht gestört fühlt wurden Rückwand, Decke und eine Seitenwand mit einer Folie zur Abdunkelung bezogen. Auf seinem Gehege thront nun unsere Samenzucht, die herrlich bei diesem Spätsommerwetter wächst.

Der neue alte Auslauf

 

Vor Minoschs Gehege ist nun unser neuer alter Klappauslauf wieder aufgebaut worden, links kann man es noch erahnen, dass wieder die klappbaren Seitenteile für Lottis Auslauf angebracht wurden. Außer Nörgelminosch fordert aber aktuell eigentlich kein Hamster Auslauf, verhältnismäßig stehen sie alle recht spät auf: Unfassbar: Lotti (!) um 20.00 als Erste.

Die Plüschkugeln leben sich ein

Kleiner Wehrmutstropfen...

Die Umstellung vom Advocate auf Ivomec hatte Tino leider nicht so gut vertragen. Im Gegensatz zum Zylexis ist das Ivomec dickflüssiger und scheint beim spritzen stark zu brennen und Juckreiz auszulösen, was sich von Woche zu Woche etwas verschlimmerte. Beim letzten Mal der 3maligen Kur kratzte Tino sich richtig böse blutig. Die Wunde heilt zwar gut ab, aber ist für einen Hamster wirklich groß.

Hier auch mal ein kleines Update, die Kruste ist inzwischena abgefallen, die Wunde heilt aber trotzdem sehr gut ab und ist weiterhin trocken und eitert nicht.

Schau bald mal wieder bei uns vorbei!

1 Kommentare

DER FARMYKAMPF

Männer...

 

Lotti versteht die Welt nicht mehr, als sie hört was da im Nebenzimmer von statten geht. Diese Männer!

Huuuups,

und jetzt einmal richtig rum!

Für sein Farmy ist Tino keine Anstrengung zu viel, Stück für Stück hat er sich die Backen mit dem Farmy vollgestopft und diese dann im sicheren Nest verwahrt.

2 Kommentare

SEPTEMBERGESCHICHTEN

Was ist im September passiert?

 

Den letzten Monat habe ich den Blog etwas schleifen lassen un dafür einige Infoseiten weiter ausgebaut und erweitert. In der Unterkategorie Aufgeplüscht ist nun auch ein Testbericht über Mixerma zu finden, dort haben wir einige einzelne Samen für unsere Samenanzucht und Knusperkekse bestellt.

Neue Bilder

 

Auf den Unterseiten ErlebnisfutterIntelligenzspielzeug und Saatenbilderbuch finden sich nun neue Bilder, desweiteren haben wir das Menü etwas übersichtlicher gestaltet. Die beiden Hauptkategorien neben dem Blog heißen nun Infoseiten-Tipps&Tricks und Bastelecke. Die dort vorhandenen Unterseiten sind übersichtlich mit einem Vorschaubild aufgelistet.


Es grünt im Herbst

 

Unser Saatenprojekt ging mit der Bestellung bei Mixerama in die zweite Runde. Zahlreiche neue Bilder von verschiedenen Samen sind im Saatenbilderbuch bereits zu sehen, welche um den Keimling ergänzt werden, sobald diese sich entwickelt haben.

 

Das es nicht nur mir Spaß macht den Pflänzchen beim Wachsen zuzuschauen, sondern auch den Hamstern beim Futtern schmeckt, zeigt das Endergebnis vom Babyleafsalat, den ich Lott ins Gehege gestellt hatte. Man sieht ja, was davon noch übrig ist ;)

Bastel, bastel

 

Mich hat mit der ersten Packung Modelliermasse das Bastelfieber gepackt. Seither vergeht kaum ein Feierabend ohne dass ich nicht wieder irgendwas vor mich hingebastelt habe. Bilder von allen Arbeiten und immer die neusten Zwischenstände gibt es im Bastelbuch. Für alle, die das Bastelfieber vielleicht auch infiziert hat, und es mal selbst versuchen möchten, haben wir ein paar Tipps auf der Seite Modellieren zusammengestellt

Lotti grüßt alle Plüschkugelblog-Leser! 

Bis zum nächsten Mal!

1 Kommentare

DIE NIE ENDENDE GESCHICHTE: DER AUSLAUF

Der neue, mit ausklappbaren Flügeln

 

Damit Lotti künfitg auch wieder öfters nach draußen darf, habe ich mal wieder etwas getüftelt. Bislang stand der Auslauf im Flur vor dem Kleiderschrank nicht nur im Weg, sondern sorgte auch des öfteren für nächtliche Verletzungen.  Der neue Auslauf ist durch die fix angebrachten Seitenscheiben und die Vorderscheibe, die mit Hilfe von Rodipetstelzen befestigt wird, schnell auf- und abbaubar. Lotti freuts.

0 Kommentare

DIE MÜNCHNER PLÜSCHBUBEN

Schönheit vor Alter, oder wie war das noch gleich

Lange genug schlummern in einem fast vergessenen Ordner ein paar Bilder meiner Plüschbuben, die ich euch nun nicht länger vorenthalten möchte. Zu den Bildern sind eigentlich auch gar nicht mehr viele Worte von nöten.

Tino machts vor

Seine mittlerweile 1,5 Jahre lässt Tino sich noch lange nicht anmerken, zwar gibt es tatsächlich Tage, an welchen er nicht kopfüber an der Gehegeabdeckung hängt. Hauptsächlich ist der aufgeweckte fast-Senior aber damit beschäftigt Kopfnüsse zu lösen oder fleißig zu radeln.

 

1 Kommentare

ES GÄRTNERT WIEDER

Saatenanzucht reloaded!

Nachdem unser letztes Aufzuchtprogramm mehr oder weniger erfolgreich beendet wurde (ich hatte keine Lust mehr und alles ist vertrocknet), startet heute der 2. Versuch. Ich werde mich diesmal auch darum bemühen annehmbare Bilder für das SAATENBILDERBUCH zu machen: Keinen grünen Hintergrund für grüne Planzen & habe noch ein paar weitere Samen ins Sortiment aufgenommen.
Es kann also fast nichts mehr schiefgehen ;)

6 Kommentare

SCHUCHU, EULENPOST AUS HAMSTERHAUSEN

Heute morgen haben wir auf der Post unser tierisches Paket abgeholt: Eine Nachtschwärmereule, ein leckeres Päckchen Löwenzahn und eine niedliche Hamsterkarte blitzten uns entgegen. Der Löwenzahn ist schon verteilt, und die Eule wird gleich heute Abend ein schönes Plätzchen in Lottis Gehege finden.

 Tausend Dank an HAMSTERHAUSEN :-* auch für die farblich überragende Abstimmung des Paketpapieres mit meiner Wohnung - fast zu schade um es auszupacken! ;)

und Lotti gefällt's

1 Kommentare

KREMPEL, KREMPEL...

Heute war es mal wieder so weit: Mich hat das Umbaufieber gepackt. Nachdem mir meine Gehege schon länger etwas langweilig und kahl vorkamen und die gelegentliche Flachsdekoration auch nicht so wirklich von langer Dauer war, musste etwas neues her: Da Minosch noch immer nachts die Puppen tanzen lässt, muss man sich bei ihm ohnehin hier und da wieder was neues einfallen lassen: so wanderten heute einige Auslaufgegenstände ins Zuhause der Plüschkugeln. Am spärlichsten wurde heute Lotti ausgestattet, da sie nicht in den Auslauf kam, waren die Möglichkeiten beschränkt - umso mehr Spaß schien sie aber auch an ihrem einen Wüstenstein zu haben, der eigentlich mal zur Krallenabnutzung dienen sollte.

Minoschs Terrarium


Bei Minosch gab es gleich ein paar kleine Änderungen, eine halbe Korkröhre als Unterschlupf sowie ein IKEA-Asker mit Korkgranulat gefüllt auf der linken Seite, rechts gab es ein kleines Holzeckhaus und eine Wurzel zum klettern.

Tinos Terrarium

Aus sicherer Entfernung


Klein Tino begutachtet seine neuen Gehegeutensilien lieber noch aus sicherer Entfernung.


Für ihn gab es einen halben Holztunnel und ein IKEA-Bonbonglas mit Korkgranulat gefüllt.

Lottis Terrarium


Ein Stein.

Für Lotti gab es heute die Sparversion: Ein Stein. Diesen findet sie allerdings total klasse, er dient als kleine Brücke vom Streu in den Sandbereich und wird von ihr auch im Auslauf gerne beklettert.

0 Kommentare

AUFGEPLÜSCHT: GEHEIMTIPP

Nachtschwärmer

Diese niedlichen Eulen suchen ein neues Zuhause. Erhältlich sind sie und viele weitere "Blitzbestellungen" bei Hamsterhausen.


3 Kommentare

DAS LOTTI-SPECIAL

Da Lotti in der letzten Zeit wirklich ziemlich untergegangen ist, werden hier mal ein paar aktuelle Schnappschüsse, nur von Lotti gezeigt. Nachdem der Auslauf nun wieder steht darf Lotti auch die kühlen Abendstunden dazu nutzen etwas umherzuflitzen.

0 Kommentare

PECHPLÜSCH 2.0

Update vom 26.08.2013

Heute, knapp einen Monat später ist nichts mehr von Minoschs Pickelchen mehr zu sehen. Was es war, da sind wir uns nicht wirklich sicher, vielleicht ein Mückenstich, vllt eine allergische Reaktion - wir wissen es nicht, aber sind froh, dass sich wenigstens das geklärt zu haben scheint. 

Update vom 06.08.2013

Abwarten

Auf Anraten des TAs haben wir jetzt die Stelle erstmal weiter beobachtet. Und wie man sieht: wir sehen nicht wirklich was - es ist schon mal nicht größer geworden, aber wirklich deutlich kleiner auch nicht. Einzig die offene Stelle scheint geschlossen bzw. verheilt zu sein.

Nachtrag 30.07.2013

Kleines Edit

Um das Rätsel zu lösen, seit wann Minosch schon circa diese Veränderung hat, sind wir auf die Knusperbilder von vor 2 Tagen gestoßen. Hier ist der Knubbel auch schon zu sehen, jedoch kleiner und unauffälliger.

Das Bild ist vergrößerbar.

Update 01.08.2013

Und schon wieder..

Als wäre das kleine Pechplüsch nicht schon genug gestraft haben wir gestern Abend einen Knubbel am rechten Vorderfuß entdeckt. Die Kuppel ist leicht wund und sieht eitrig aus.
Nachdem sich die TA sich das angesehen hat, vermuten wir einen Abszess, der die nächsten 1-2 Tage erstmal genau beobachtet werden soll. Je nachdem wie sich das Gewebe dann verändert wird gehandelt.

Das Bild ist vergrößerbar.

2 Kommentare

EIN KLEINER MITTERNACHTSSNACK

Heimlich, still und leise

als hätte er es geahnt, überraschte mich Tino während dem Knabbereien auffüllen am Vormittag und lies die Chance nicht ungenutzt sich auch ein paar Leckereien mit ins Bettchen zu nehmen. Die anderen zwei Plüschkugeln müssen wohl bis heute Abend warten um auch in den Genuss zu kommen.

Mitgesnackt

Auch Minosch konnte es nicht lassen und hat heimlich schonmal an den Leckereien geknuspert, als aber die Kamera ins Spiel kam ist er beleidigt ins Häuschen gezogen.

Auch Lotti snackt

kurz nach dem Mittagessen steht auch Lotti auf der Matte und dreht eine Runde durch das Terrarium. Dabei fallen natürlich auch ihr die Knabbereien auf und sie knuspert eine Runde.

Und weil Lotti das putzig Aussehen auch noch im Halbschlaf perfektioniert gibt es noch ein paar tolle Bilder von ihr.

3 Kommentare

ICH PACKE MEINEN UMZUGSKARTON...

...und nehme mit...
... Die Plüschkugeln! 


Nach einer anstrengenden Blog-Pause kehren wir nun zurück! So lange war noch nie Funkstille, aber wir haben tolle Neuigkeiten: Wir werden umziehen! Da die letzten Wochen stark von unseren Besichtigungsterminen geprägt war mussten unsere Fellnäschen leider etwas zurückstecken. Bei der Hitze aber auch ein akzeptabler Kompromiss ;)

Im neuen  Zuhause muss dann nicht mehr mit dickem Pelz und Sommerhitze gekämpft werden und es werden wohl die Plätze getauscht werden: Lotti darf ins Wohnzimmer!
Bis das alles aber konkret ist wird es wohl auch noch ein paar Tage dauern.

Wann es nun so weit ist, werden wir sehen, bis dahin erfreut sich Lotti noch an ihrem eigenen Auslauf. Die Buben sind nun ENDLICH auf einem Spotting-Abstand von 10 Tagen, der beim nächsten, oder übernächsten Mal auf 14 verlängert wird. und das Miniplüsch treibt uns jede Nacht weiterhin in den Wahnsinn. 

4 Kommentare

VORHER-NACHHER

Neue Ordnung

Nachdem es sich als richtige Herausforderung herausgestellt hat ein transparentes Klebeband zu finden, hat es bis heute gedauert die Futterdosen zu beschriften. In der Zwischenzeit ist aber einiges dazugekommen. Mein Demodex-Set, sowie diverse Babybrei und Knabbersnacks, aber auch Saaten nehmen nun schon eine weitere Schublade ein. Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass im rechten Fach nicht wirklich mehr dazu kam, ich es nur früher geschickter fotografiert habe. 

Was recht harmlos begann hat nun wirklich Dimensionen angenommen.. Ich kann nur so schwer nein sagen ;)


3 Kommentare

KNUSPER, KNUSPER, KNÄUSCHEN

wer knuspert in meinem Auslauf?

Da Leinsamen ja nicht nur schöne Haut und Haare machen, sondern auch richtig lecker schmecken müssen, kann Tino davon gar nicht genug bekommen. Kaum war der Flachs im Gehege schwupps hatte Tino ihn schon fast abgeernetet.

Aber Achtung

Wer niedlich aussieht, muss noch lange nicht niedlich sein! Denn Tino kann auch ganz anders! Teilen tut er nämlich gar nicht gerne... 

3 Kommentare

PLÜSCHKUGELN ZUM MITNEHMEN

Lotti, Minosch und Tino on Tour

Künftig sind die Plüschkugeln auch immer mit mir unterwegs. Jenny H. hat uns 3 niedliche Schlüsselanhänger aus ausgebackener Knetmasse gebastelt!

Wer auch so einen niedlichen Schlüsselanhänger in einem ähnlichen, oder auch völlig anderen Motiv haben möchte, kann ihre Facebookgruppe besuchen. 

2 Kommentare

LOTTIS CHAMPIONSLEAGUE FINALE

5 Kommentare

DOPPELT HÄLT BEKANNTLICH BESSER

Das Männerreich

Der Übergangsauslauf der beiden Jungs ist kleiner als sonst, und auch etwas sparsamer bestückt, dafür wird öfters mal die Einrichtung getauscht damit etwas mehr Abwechslung herrscht. Trotzdem hängt keinder der Buben an den Scheiben und möchte raus, die Größe scheint also für die Zwei erstmal ausreichend zu sein.

Zur Stabilisierung haben wir gebrauchte Rodipet-Auslaufpfosten bekommen, die Plexischeiben sind leider etwas dünner, darum wurden die Kanten mit Klebeband etwas verstärkt. Damit hält das ganze recht gut und ist fix auf- und abgebaut. 

Der Prinzessinenpalast

Ab heute darf auch Lotti wieder in den Auslauf - und diesmal hat sie sogar ihren ganz eigenen! Die Dicke hatte die letzte Woche ziemliche Langeweile, da sie kaum raus durfte um sich nicht anzustecken. Nun kann man sich in der Wohnung zwar kaum noch bewegen, aber Lotti sitzt nicht mehr länger nur noch im Gehege rum.

Vielleicht fällt uns auch noch eine Lösung ein wie man das ganze so umbauen könnte, damit man die Wohnung tagsüber normal betreten kann. 

1 Kommentare

NICHT NUR EIN SCHÖNER RÜCKEN KANN ENTZÜCKEN


Auch niedlich von vorn!
Bei den unzähligen Rückenbildern wollen wir nich vergessen, dass ein süßes Hamsterchen dahinter steckt und zeigen heute mal was für ein putziges Gesichtchen der Tino eigentlich hat ;)
Den Bettelblick hat er mehr als nur perfektioniert, und so holt er sich artig abends und morgens vor dem Schlafengehen sein Pinienkernchen ab. 

Kleiner Gruß
Auch Minosch lässt mal wieder ein paar Grüße da, gestern haben wir die Bilder von seinem Einzug angesehen und er ist richtig groß geworden, aber auch immernoch genauso mäkelig wie am ersten Tag. 

Nachtrag

Da natürlich Lotti im Trio nicht fehlen darf, habe ich kurzerhand auch noch fix ein, zwei Bilder von ihr geschossen. Da sie die Einzige ist, die momentan nicht in den Auslauf darf, habe ich heute extra Futterrollen für die Fellnäschen gebastelt um sie etwas zu beschäftigen. 

4 Kommentare

LIVE IM HAMSTERCHAT

Minosch hat das Hamsterforum bzw. den Chat für sich entdeckt und surft abendlich fleißig im Forum. Besonders die Hamstergeschichten findet er spannend und ließt fleißig die Abendteuer mit, die die anderen Hamster so erleben.

Auch im Chat schaut er ab und an gern vorbei und liest fleißig mit worüber sich dort unterhalten wird. Wer weiß, vielleicht schreibt er nächstes Mal auch einen eigenen Blogeintrag? 

Später wurde dann noch in der Decke gekuschelt, auch wenn Minosch viel zu aufgeregt war und nichts verpassen wollte um lange bei mir zu kuscheln. Da mir das herzerweichende Betteln wirklich schwer zu schaffen gemacht hat, habe ich seit gestern einen Übergangsauslauf aufgebaut, in welchen Tino und Minosch nun dürfen. Die beiden hatten gar nichts anderes mehr im Kopf als Betteln und Kratzen.

3 Kommentare

ORDNUNG MUSS SEIN - AUCH IM AUSLAUF

Da meine Plüschkugeln aktuell ein absolutes Auslaufverbot haben, zeige ich euch heute mal ein etwas älteres Bild meiner Lotti ;) Sie hat unser Brainboard, das wir von Hamsterhausen bekommen haben nicht nur mit bravour gelöst, sondern sogar etwas modifiziert  ;)

Wegschubsen kann jeder! Fein säuberlich alle Kugeln und Männchen jedoch durch den ganzen Auslauf schleppen um alle feinsäuberlich ins Auslaufhäuschen zu verfrachten, das kann nur Lotti!

4 Kommentare

NACHRUF

Filou Nov '09 - 04.Mai '12

Genau heute, vor 1 Jahr verließ mich meine erste Plüschkugel Filou.
Er durfte ein wunderschönes Alter von 30 Monaten erreichen, von welchen er 28 bei mir lebte. Als mein erster Hamster musste er eine unglaubliche Geduld mit mir haben, denn oftmals wusste ich vieles einfach nicht besser. So überstanden wir x-malige Auslaufumbauten, aus welchen er zuletzt wie ein Äffchen über die Apfelbaumäste versuchte zu fliehen, und lehrte mir, niemals eine Buddelbox mit Tesa abzudichten - das wieder von seinen Füßchen zu bekommen war wirklich anstrengend für uns beide..

Wir überstanden gemeinsam eine Staublausepidemie, die mit etlichen Grundreinigungen verbunden war und währenddessen ein großer Zimmerpflanzentopf als Notunterkunft dienen musste, bis die KG auf die Idee kam mit Plexiglasscheiben ein vorläufiges Zuhause zu basteln.

Als ich dann nach München zog, dauerte es keine 4 Wochen bis er wieder bei mir war,  denn ohne Hamster war es einfach nicht das Selbe. Meine Mutter war für diese 4 Wochen die Pflege-KG und gab ihn nur unter Tränen wieder her, denn sie hängt nach wie vor sehr an dem kleinen Satinplüsch und besucht ihn bis heute nahezu täglich an seinem Grab im Garten meiner Eltern.

Genau heute, vor einem Jahr, hast du uns dann verlassen. Du wolltest nicht alleine gehen, und so habe ich dich zusammen mit meiner Mutter  die letzten zwei Tage noch begleitet und sind dir in dieser Zeit nicht von der Seite gewichen.

Kleiner Puschel, wir vermissen dich auch heute, ein Jahr nach deinem Tod noch sehr und denken gerne an die gemeinsame Zeit mir dir zurück!  

1 Kommentare

GEBALLTES WISSEN

Alles im Blick

Um künftig nicht mehr die Nerven meiner lieben Foris zu strapazieren, habe ich mir nun das Buch "Leitsymptome bei Hamster, Ratte, Maus und Rennmaus" von Anja Ewringmann und Barbara Glöckner zugelegt. Der Inhalt ist wirklich nichts für schwache Nerven. Dennoch absolut hilfreich und toll bebildert - für 59.99€ allerdings auch nicht ganz günstig.

Dennoch war es mir das Geld wert, eine Lektüre zur Hand zu haben, die mir eine erste Hilfe darstellt und bei der ich bei Unsicherheiten schnell nachschlagen und immer wieder nachlesen kann!

4 Kommentare

EIN SORGENPLÜSCH KOMMT SELTEN ALLEIN

Das hier ist Tinos eigenes Krankheitsposting, in welchem ich nur Bilder zu seinem Zustand posten werde. Zur Übersichtlichkeit habe ich seine Bilder extra gepackt.

Telefonate, Mails und Neuigkeiten sind weiterhin alle HIER nachzulesen. 


Update vom 12.09.2013

Auslaufverbot

Momentan darf Tino mal wieder nicht nach draußen. Er sieht im Vergleich zu Minosch momentan mal wieder nicht all zu doll aus.

Update vom 01.09.2013

Besser spät als nie

Hier mal wieder ein kleines Bilderupdate vom Tino. Bei ihm kann ich mich momentan nicht recht entscheiden, ob er gut, oder eher nicht gut aussieht. die Haare im Nacken sind etwas strähnig, und lassen bei genauerem Betrachten auf die Haut blitzen. Von Oben allerdings sieht er meiner Ansicht nach ganz passabel aus.

Update vom 22.06.2013

Auch hier haben wir an Neuigkeiten gespart:

Tino hat sich prächtig erholt, das Fell ist toll nachgewachsen und es ist nichts mehr von seiner Erkrankung zu sehen. Auch er verträgt den 10 Tage Abstand toll und es steht die Überlegung an, ob er sich künftig nicht den Auslauf mit Lotti teilen darf und nur noch Minosch einen extra Auslauf bekommt. 

Bei ihm bin ich mir sehr sicher, dass er auch die weiteren Spotting-Terminsteigerungen gut wegstecken wird und wir bald in großen Abständen behandelt werden kann.

Update vom 16.07.2013

Update vom 08.06.2013

Update vom 01.06.2013

Tino sieht heute zwar etwas verstrubbelt aus, er war aber heute auch schrecklich aufgedreht, als er in den Auslauf durfte. Seine Stelle im Nacken ist wirklich toll nachgewachsen, darum werden wir die Abstände nun auf 10 Tage verlängern. 
Die dunklen Stellen auf der Haut sind neue Haarspitzen, die gerade am wachsen sind. 

Update vom 25.05.2013

Tino macht beim heutigen Fotoupdate eine richtig gute Figur, der Nacken sieht schon viel viel besser aus! Die Haut schimmert zwar noch immer etwas rosarot, aber das Fell sieht richtig gut aus. Da der Nacken des Hamsters auch sonst nicht besonders dicht mit Fell überzogen ist, sieht das wirklich schon toll aus. Wir werden die Abstände bei ihm vielleicht schon vorsichtig verlängern!

Update vom 18.05.2013

Tinos Fell wächst nun endlich auch immer weiter nach. Die dunklen Hautstellen haben sich als Haarspritzen herausgestellt. Teilweise ist das Fell zwar noch etwas löchrig, aber wir sind auf guten Wege. 

Update 12.05.2013

Das frisch untergelegte Toipapier von gestern abend sah nun nach 24h so aus.
Daher sind wir erstmal erleichtert und beruhigt, denn auch wenn man es auf dem Bild nicht sonderlich gut erkennen kann: das Pipi ist farblos bis leicht gefärbt, riecht nicht bedenklich und ist auch für getrocknetes Pipi nicht sonderlich bräunlich gefärbt. Den Urintest werden wir morgen trotzdem machen, sind aber nun erstmal erleichtert. 

Doch kein Demodex? - 11.05.2013

Was uns schon seit einiger Zeit seltsam vorkommt, hat sich auch als seltsam bestätigt. Denn das Toipapier unter Tinos Ecktoi sieht nach 2-3 Tagen immer recht verfärbt aus. Nun werden wir mal morgen nachsehen, wie es aussieht, wenn es frischer ist. Um sicher zu sein werden wir Montag mal Combur9 Teststreifen in der Apotheke besorgen und eine kleine Urinprobe von Tino testen. Eventuell kommt die Verfärbung von einem Bestandteil aus dem Futter, möglicherweise steckt darin vielleicht auch der Grund für Tinos Haarausfall.

Update vom 06.06.2013

Ein Bilderupdate: Hier sieht man ganz schön, dass im regulären Bewegungsfluss nicht ganz einfach zu erkennen ist, dass etwas mit dem Fell nicht stimmt, zumal er noch ein sehr quirrliges Kerlchen ist. Wenn er sich aber mal streckt, beispielsweise weil er aus dem Hamstertaxi klettert, sieht man ganz deutlich, dass die Stellen nach wie vor licht sind.

Update vom 03.05.2013

Hier ein Bilderupdate kurz vor dem ersten Mal Spotten mit Advocate. Scheinbar hat es eine andere Konsistenz als das Stronghold, denn nach dem Spotten mit Stronghold waren nach 1 Tropfen nur eine kleine Fellsträhne etwas nass, das Advocate hingegen hinterlässt bei gleicher Dosierung eine fast 2€ große Nassfläche im Fell, die nach einiger Zeit jedoch trocknet. 
Tino sieht generell viel besser aus als Minosch, die betroffene Stelle wird zwar sehr deutlich, wenn Tino sich streckt, beim normalen Laufen sieht er aber recht ordentlich aus. 

Die Stelle scheint mir momentan unverändert. Nach Rücksprache mit der Tierärztin werden wir nun versuchen mit Advocate statt Stronghold zu behandeln. Wir hoffen, dass bald eine Besserung eintritt und die Haut nicht mehr so gerötet bleibt und das Fell schnell wieder nachwächst. Noch ist er lange nicht so kahl, wie es auf den Bildern aussieht, der Blitz macht die ganze unschöne Wahrheit ziemlich deutlich. 

Update vom 01.05.2013

Ein großer Schock

Als wäre die aktuelle Situation mit Minosch nicht verfahren genug, meldet sich schon die nächste Katastrophe an..
Seit einigen Tagen war ich mir unsicher, ob Tinos Haut nicht gerötet ist. Als ich ihn heute schließlich mal genauer unter die Lupe genommen habe, konnte ich sehen, dass auch er ähnliche Symptome aufweist: Abgebrochene Haarspitzen, lichtes Fell im Nacken. 

Was mich nun etwas verzweifeln lässt, ist die Tatsache, dass Tino parallel mit Minosch mit Stronghold gespottet wurde, ebenfalls bekam er das Echinacea oral verabreicht.

Scheint mal wieder Zeit für den Tierarzt zu sein.. 
6 Kommentare

FRUSTSHOPPEN - SAMMELBESTELLUNG MIT FELLKUGEL

Um auch mal wieder etwas erfreulicheres in meinem Blog zu posten, zeige ich euch heute womit ich mich glücklich geshoppt habe:
Folgendes hat mir die liebe Fellkugel bei Zoorizont mitbestellt: 2x JR Farm Eiweiß 2x JR Farm Kräuter, 3 tolle Tütchen Weizenähren, 1/2 Sack Korkgranulat, 1x JR Farm Kleetaler und einen richtig tollen selbstgebauten Kletterturm für den Auslauf.  

4 Kommentare

FRÜHLINGSLUFT UND AUSLAUFDUFT

Heute lag Frühlingsduft in der Luft, und so kam es, dass alle Nasen bereits ab 19.00 munter aus dem Häuschen gewuselt kamen und sogar noch einige Sonnenstrahlen abbekommen haben. Da gab es natürlich auch eine extra Portion Auslauf für jeden! Dass heute wieder Spotten auf dem Programm stand, hat die Freude aber nicht getrübt.

Klein Lotti bringt aktuell die Hamsterwaage an ihre Grenzen, nach dem letzten Schock von 188g hatte es sich die Waage glücklicherweise nochmal anders überlegt und sich auf 185g runterhandeln lassen. Heute waren es dann wieder 178g. Aus Lottis Gewicht wird weder Mensch noch Maschine schlau..

Der große Plüschbub hat mir letztens einen großen Schrecken eingejagt, ein Körnchen in der Backentasche hatte mich ziemlich verunsichert. Genau erbsengroß im hinteren Bereich der Backentasche!  Da ich am Folgetag aber nichts mehr finden konnte, gehe ich davon aus, dass es sich doch nur um ein Kernchen gehandelt hat.

Miniplüsch lässt aktuell wieder ordentlich Federn, nachdem die Behandlung nun um 7 Tage hinausgezögert wurde, verliert er wieder ordentlich Fell. Bilder vom Rücken und ein paar mehr Infos gibt es wie immer in seinem Sorgenplüschthema.

Weil ich mich absolut nicht entscheiden kann welches Tinobild ich posten soll, zeig ich einfach mal alle ;) Weils so schön war also gleich nochmal ein Tinobilderblock!

6 Kommentare

VALENTINSTAG IM APRIL

Nicht vergessen

So lange hab ich nicht mehr von meinem ältesten Plüsch erzählt, da sich die ganzen letzten Wochen alles um das Sorgenplüsch gedreht hatte. Tino hat sich in seinem neuen Gehege bestens eingelebt und ihm scheint der Umzug wirklich gut getan zu haben. Er ist wesentlich entspannter und ruhiger und rennt nicht mehr so hektisch umher.

Gelassen statt hektisch

Man merkt dem Bub deutlich an, dass ihn das größere Gehege mehr fordert. Zwar möchte er auf seinen täglichen Auslauf nicht verzichten, fordert ihn aber lange nicht so vehement ein wie noch zuvor. Generell lässt er es viel ruhiger angehen. 

3 Kommentare

KLEINES PLÜSCH GANZ GROSS

Früh übt sich..

... was einmal ein waschechter Herzensbrecher werden will. Niemand schafft es so niedlich wie Minosch in die Kamera zu schauen! Da will ich euch die Schnappschüsse der letzten Tage nicht vorenthalten ;) 

8 Kommentare

DIE BILDERLFLUT

Künftig schärfer

Da NG meine Verzweiflung über unscharfe Bilder nicht länger ertragen hat, kam er auf die tolle Idee mir seine auf unbestimmte Zeit erstmal seine Kamera auszuleihen. Ich war total perplex wie toll man Fotos machen kann und man nicht 99% Ausschluss produzieren muss ;) 

Endlich wieder Auslauf


Lotti schaut ganz neugierig was für ein Blitzeding denn da vors Gehege gehalten wird. Seit Minosch nicht mehr in den Auslauf darf und ich alles gereinigt habe, dürfen meine anderen 2 wieder nach draußen - Lotti freut sich sichtlich darüber, sie fand es gar nicht witzig nicht mehr raus zu dürfen.

Frischluftgeschnupper


Das kleine Sorgenplüsch durfte heute auch etwas Frischluft schnuppern.. Er tut mir so unfassbar leid, wie er jeden Abend an der Scheibe steht und die Schiebetüren annagt und kratzt.. der Kleine versteht die Welt nicht mehr, wieso er nicht mehr nach draußen darf.

Der nächste Topmodel-Hamster

Tino hatte Foto gehört und wurde gleich tierisch aufgeregt. Wie soll man sich denn so unvorbereitet schnell in Pose werfen? Mit dem Buben ist selbst die neue Kamera überfordert, er ist einfach zu wild. 

Fragen kostet nichts

Man kann es ja nochmal probieren, vielleicht gibt sie nach, wenn man niedlich schaut ;) Minosch versucht es jedenfalls immer wieder und lässt sich von einem "nein" nicht beirren. 

Nun ist aber Schluss

Lotti geht die Knisperei langsam ziemlich auf den Keks, und das sieht man ihr auch an! Böse funkelt sie unter der Ebene hervor. Dabei ist ihr wunderschönes Schokoladenfell ganz besonders toll zum fotografieren. 

6 Kommentare

KLEINES SORGENPLÜSCH

Update vom 29.12.2013

Gegen den Strich kann man zwar noch Löchlein im Fell erkennen, insgesamt sieht Minosch aber großartig aus. Aktuell verlängern wir die Abstände langsam wieder und versuchen das mit dem Brei etwas zu kürzen. Scheint aber trotzdem prima zu klappen!

Update vom 07.11.2013

In den letzten 10 Tagen hat sich Minoschs Zustand wieder verschlechtert. Auf einem Bild vom 27. sieht man sehr deutlich, dass er noch dichtes Fell im Nacken hat, gestern habe ich gesehen, dass er im Nacken schon wieder total kahl ist. Wir versuchen jetzt zusätzlich zum Brei noch Samen und Öle anzubieten.

Update vom 24.09.2013

Update vom 01.09.2013

Besser als gedacht

Auf den heutigen Fotos sieht man einen deutlichen Unterschied zum letzten festgehaltenen Zwischenstand. Das hätten wir so in der Form gar nicht vermutet, da Minosch im Nacken immer noch recht dünnes Fell hat. Umso schöner zu sehen, dass sich in den letzten Wochen doch mehr getan hat als zunächst vermutet.

Update vom 13.08.2013

Scheinbar hat die letzte Verlängerung nicht so toll geklappt und gerade Minosch scheint einen Rückschlag zu haben. Dabei sind wir gerade mal bei 13 Tagen Abstand angelangt.. Ein hoffnungsloser Fall :(

Update vom 16.07.2013

Nach langer Upate-Pause heute mal wieder ein paar Neuigkeiten:

Wir haben uns mit dem Thema "Demodex" nun wesentlich  besser angefreundet, die Angst vor Rückschlägen ist nicht mehr so groß und so präsent und daher haben wir uns auch gegen die regelmäßigen Fotoupdates entschieden. 

Das Fell in Minoschs Nacken wurde nicht mehr besser, allerdings aber auch nicht schlechter. Man kann nicht sehen, dass er sich dort irgendwie vermehrt kratzen würde, oder die Haut ungewöhnlich gerötet ist. Daher haben wir uns entschlossen auf 10 Tage zu strecken, was auch ohne größere Zwischenfälle und Rückschläge geklappt hat.

Wenn das weiterhin so gut bei beiden klappt, wollen wir nach dem heutigen Spotten im 10-Tage Abstand eventuell gleich auf 14 Tage steigern. Auf lange Sicht hoffen wir, die Plüschkugeln wieder in einen Auslauf lassen zu können, obwohl es Lotti wohl ziemlich gut gefällt, so wie es ist.

Update vom 22.06.2013

Update vom 09.06.2013

Nach langer Zeit wieder endlich ein Bilderupdate. Wir spotten noch immer wöchentlich, denn es geht weiter nur sehr langsam voran, aber es geht in die richtige Richtung. Das Fell ist zwar immer noch nicht besonders dicht im Nacken, es wächst aber kontinuierlich nach.

Update vom 01.06.2013

Immer wieder freitags

... ist spotten angesagt. Diesmal mit dem Advocate 80. Beide Buben haben wieder brav mitgemacht, nur Minosch hat sich mehrfach nach dem Spotten an der lichteren Stelle gejuckt. Ich hatte schon bedenken er juckt sich über Nacht vielleicht wieder kahl, aber die Bilder von heute zeigen, dass er auf dem besten Weg ist. 

Update vom 27.05.2013

Nur ein Irrtum

Heute hat uns die Antwortmail erreicht: Bei den Beratungskosten handelt es sich lediglich um einen Irrtum, die Kosten seien wohl versehentlich doppelt veranschlagt worden und müssen somit nicht von mir beglichen werden.. 

Update vom 25.05.2013

Sicher ist sicher

Da sich unser Advocate dem Ende geneigt hat und wir unsere Tierärztin leider nicht erreichen konnten, habe ich mich Mittwoch Nachmittag bei strömendem Regen auf den Weg in eine andere Tierarztpraxis gemacht. Als Reserve haben wir nun ein Tübchen vom Advocate 100 bekommen plus ein paar Milliliter Catosal. Hierfür waren 18,- fällig.

Eine bittere Enttäuschung


Leider bin ich inzwischen nicht mehr so begeistert von unserer TÄ, seit wir das Advocate bekommen, werden "Beratungskosten" über knapp 15,-  in Rechnung gestellt. Das erste Mal haben wir noch artig überwiesen, da eben schon ein Mailverkehr stattgefunden hat, auch wenn wir die Höhe der veranschlagten Kosten unverhältnismäßig empfunden haben. Diesmal stehen aber erneut Beratungskosten in Höhe von rund 14,- an, und es hat definitiv keine Beratung stattgefunden. Lediglich eine Bestellmail über eine Packung Advocate meinerseits und ein fixes Telefonat, da sie meinte, sie wäre morgen in der Nähe und könnte mir das Advocate in den Briefkasten einwerfen. Hierfür erneut "Beratungskosten" in so einer Höhe zu verlangen ist nicht nur unverhältnismäßig sondern auch richtig unverschämt! 

Update vom 18.05.2013

Minoschs Fell ist auch weiterhin fleißig am wachsen und ist fast schon flächendeckend. Jetzt muss es nur noch auf die entsprechende Länge heranwachsen. Ich hoffe wir schaffen es pünktlich bis zum Freitag noch ein Tübchen Advocate zu bekommen - das ist jedes Mal das gleiche Drama.. Bei der Mail, die ich gestern an die TÄ verfasst habe, habe ich sie um eine Großpackung gebeten, allerdings weiß ich nicht ob die noch pünktlich ankommen würde..
Werde mich ab Dienstag also mal aufmachen müssen und die TÄs in meiner Nähe nach einem Rezept oder einer Tube Advocate fragen müssen. 

Update vom 11.05.2013

Heute kann man schon gut sehen, dass sich mittlerweile etwas im Nacken tut. Das Fell ist nun nicht mehr nur ein weicher Flaum, sondern die ersten Spitzen wachsen schon kräftig. In ein paar Tagen ist der Nacken hoffentlich wieder dicht. Seinen Aufbaubrei für Fell und Haut verweigert er aber weiterhin stur.

Das Erste-Hilfe-Demodex-Köfferchen

So langsam häufen sich die Demodex-Behandlungssachen und um nicht irgendeines der vielen Kleinteile zu verlieren habe ich kurzerhand eine kleine Schachtel zum Erste-Hilfe-Köfferchen umfunktioniert. Mit etwas Stapelei passt sogar alles perfekt hinein.

ZooDi Aufbaubrei
Unsere neuste Erungenschaft: Der ZooDi Aufbaubrei für Haut und Haar von Rodipet. Rein natürliche Inhaltsstoffe wie Grünhafer, Birken- & Brennesselblätter und Purpurhutsonnenkraut sollen gegen Haarausfall, Hautausschläge, und weitere Haut- und Fellprobleme des Hamsters wirken. Wir werden es ausprobieren! Erhältlich bei Rodipet.

Update vom 06.05.2013

Mal wieder ein kleines Bilderupdate. Viel tut sich momentan nicht, ich bin allerdings erleichtert, dass Minoschs Flaum auch noch nach dem Spotten vorhanden ist. Das Advocate scheint also gut verträglich zu sein und die Haut nicht zu sehr zu reizen. Hier sieht man anhand der verschiedenen Aufnahmen gut, wie die Stelle in verschiedenen Bewegungsabläufen aussieht. Beim normalen Gehen sieht man die lichte Stelle zwar deutlich, das Ausmaß zeigt sich allerdings wenn er sich streckt (Bild Mitte). Man kann den Flaum auch schön erkennen.

Kostenübersicht - Dauerupdate

Hier mal eine kleine Kostenaufstellung als Überblick.

 Die Kosten sind mit Datum und Betreff entsprechend gelistet.

Datum     Betreff    Kosten  
03.04.

Tierarzbesuch

+ Untersuchung

+ Stronghold

48,36€
03.04. Pilzkultur 22,49€
10.04.

1x Stronghold

+ Versand

12,44€
12.04. Echinacea compositum 15,99€
24.04.

1x Stronghold

+ Versand

12,44€

03.05.

Echinacea compositum

+ Vitamin B12

20,48€
03.05. 1x Advocate 40 11,13€
04.05. 1x Advocate 40
+ Versand
+ Beratungskosten 
27,82€
05.05.

Zoodi Aufbaubrei

+ Versand

13,87€
22.05. 1x Advocate 100
+ Catosal 
18,00€
24.05. 3x Advocate 80 28,68€
01.10.

Folgeuntersuchung

+ Zylexis

+ Catosal

+ Ivomec

63,28€
21.10.

Stronghold 45mg

26,80€
  GESAMT 321,78€


Update vom 03.05.2013

Toller Service


Da das Advocate heute auch noch nicht im Briefkasten lag, die betroffenen Stellen aber auch nicht wirklich besser geworden sind, meldete ich mich bei der Tierärztin. Diese war dann kurzerhand um 21.30 noch bei uns Zuhause um uns das Advocate vorbeizubringen! Einfach toll sowas! 


Das Päckchen, das am Samstag ankommen wird, enthält ein weiteres Tübchen Advocate. Zusätzlich fallen diesmal auch "Beratungskosten" an. Gesamt sind also 38,95€ fällig.

Kurz vor dem 4. Mal spotten, diesmal mit Advocate. Das Advocate scheint eine andere Konsistenz als das Stronghold zu haben, denn schon 2 Tröpfchen Advocate verursachen einen etwa 2€ Stück großen, nassen "Fellfleck". Dieser trocknet relativ schnell und das Fell sieht wieder normal aus. Vielleicht schlägt das ja dieses Mal besser an.

Der Besuch in der Apotheke brachte mir ein neues Päckchen Echinacea compositum und etwas Vitamin B12 nach Hause. Gesamtkosten von 20,48€ 

Update vom 01.05.2013

Heute sah die Haut schon wesentlich rosiger und viel, viel weniger gereizt aus. Die Stelle ist allerdings noch nicht besser geworden. Wenn wir Glück haben und das Advocate heute noch ankommt, wird direkt heute Abend wieder gespottet. Auf der blanken Stelle wächst allerdings schon wieder ein kleiner Flaum nach, sie ist also ganz zart behaart.

Telefonat am 30.04.2013

Gegen 21.00 erreichte uns ein Anruf unserer Tierärztin, sie hat uns das Advocate bestellt, mit welchem wir fortan behandeln werden. Auf Grund des Feiertags hoffen wir, dass das Medikament gegen Donnerstag/ Freitag bei uns sein wird. Die Behandlung erfolgt wie gewohnt und wird hoffentlich weiterhin gut klappen. 

Zudem ist bald wieder eine neue Packung Echinacea compositum fällig, die erste Packung neigt sich nämlich langsam aber sicher dem Ende zu. Glücklicherweise scheint Minosch den Gemüse-Allerlei Brei ganz gerne zu fressen, ab und an gibts auch mal einen Klecks Apfelmus. Bisher hat er ja den Brei fast verweigert!

Update vom 29.04.2013

Hier mal ein Auszug meiner Mail an unsere Tierärztin:

ich hatte gehofft mich nicht mehr bei Ihnen melden zu müssen, aber leider habe ich keine guten Neuigkeiten.

Das 3. Mal Spotten mit Stronghold erfolgte am Mittwoch Abend – 14 Tage nach der letzten Anwendung.
Bereits an diesem Abend konnte ich sehen, dass im Nacken wieder eine kahle Stelle zu erkennen ist, die in den vorhergehenden Tagen noch nicht zu beobachten war.


Nun, am gestrigen Samstag war die betroffene Stelle leider größer als noch am Mittwoch, ebenfalls muss sich der Hamster gekratzt haben, denn es ist eine kleine, offene Stelle zu erkennen.

Die dritte Strongholdgabe ist leider etwas größer ausgefallen, als der empfohlene Tropfen pro Hamster, da er sich in diesem Augenblick gedreht hatte. Das Medikament wurde nicht maßlos überdosiert, dennoch würde ich die Menge auf gut 2 Tropfen schätzen. Kann der Haarausfall und der scheinbare Juckreiz damit zusammenhängen? Weiterhin bekommt er ein Tröpfchen Echinachea alle 1-3 Tage.

Ich selbst habe nicht beobachten können, dass der Hamster sich kratzt, obwohl ich ihn beispielsweise gestern gut eine Stunde beobachtet hatte.

Morgen früh, würde ich Sie direkt anrufen, falls Sie diese Mail jedoch noch vor meinem Anruf erhalten, stelle ich meine Fragen auch hier.

  • Was kann ich gegen die aufgekratzte Stelle tun? Ist Bepanthen zu fettig? Oder soll die Stelle einfach in Ruhe gelassen werden, damit Luft hinkommen kann?
  • Wie sieht das weitere Vorgehen aus? Soll ich direkt am kommenden Mittwoch noch einmal spotten?
  • Soll das Spot-on Präparat gewechselt werden? Ich hatte gelesen, dass Stronghold sehr stark sein soll, wäre es auf Grund der aktuellen Situation besser, auf ein anderes Medikament umzusteigen (Ivomec, Advocat?)
  • Wie kann der Juckreiz behandelt werden, um zu vermeiden, dass er sich noch weiter aufkratzt?

 

Update vom 27.04.2013

Heute Abend gab es einen Schock, 3 Tage nach dem Spotten ist Minosch wieder sehr kahl im Nacken... das sollte eigentlich so kurz nach dem Spotten definitiv nicht passieren - ich bin ratlos.
Eventuell könnte es damit zusammenhängen, dass Minosch beim letzten Spotten eine etwas größere Portion als 1 Tropfen bekommen hatte? Er hat nicht wirklich still gehalten und somit war das mit der Dosierung diesmal schwieriger. Ich hoffe erstmal, dass sich die Situation bis Montag nicht weiter verschlechtert, der Tierarzt wird umgehen wieder kontaktiert :( 

Update vom 24.04.2013

Auf ein Neues

Nachdem nun das letzte Spotten 14 Tage her ist, kann man deutlich sehen, dass sich Minoschs Nacken wieder etwas verschlechtert hat. Die kahle Stelle kann man zwar im normalen Bewegungsablauf nicht sehen, wenn man genauer hinsieht dafür umso deutlicher. 

Heute waren zum 3. und letzten Mal alle drei Plüschkugeln an der Reihe. Wenn Minosch weiterhin gespottet werden muss, wovon momentan ja auszugehen ist, werden die anderen nicht mehr mitgespottet. 

 

Leider hatte ich in der Zwischenzeit keine Bilder mehr gemacht, diese wird es nun wieder im 2-3Tagesabstand geben um einen Überblick zu behalten. Das Stronghold für die heutige Behandlung hat wie schon das letzte Mal 12,44€ gekostet.

Update vom 16.04.2013

Und nochmal ein Fotoupdate. Ich denke langsam können wir die Abstände der Rückenfotos verlängern, da sich bei Minosch aktuell nicht viel tut. Das auf seiner rechten Seite ist seine Duftdrüse, der Kleine war fleißig am Markieren.

Telefonat vom 15.04.2013

Wir haben erneut mit unserer Tierärztin telefoniert. Minoschs Zustand hat sich ja sehr verbessert, der Nacken sieht vollkommen gesund aus, allein der Rücken hat noch 2-3 Stellen, die etwas kürzer sind als der Rest. 
Daher werden wir den Abstand etwas verlängern und nun nach 14 Tagen ein letztes Mal spotten. Sollte sich sein Zustand verschlechtern, rufe ich die TÄ an, sollte alles so bleiben, was wir hoffen, hat klein Minosch es geschafft. 

Update vom 14.04.2013

Ein neues Bilderupdate: Minoschs Nacken sieht immer besser aus, es sind keine Kahlen stellen, oder lichteres Fell mehr zu erkennen. Allein im Rückenbereich sieht man noch etwas Fell, das noch kürzer ist als der Rest. Morgen steht wieder eine Rücksprache mit unserer TÄ an, ob das Spotten fortgesetzt, oder eingestellt wird.

Update vom 12.04.2013

Der Tag nach dem Spotten sieht noch ganz vielversprechend aus. Bislang scheint das Fell weiterhin dichter zu werden. Die Echinacea compositum Tröpfen tun ihr Übriges.

Montag steht wieder ein Telefonat mit unserer TA an. 


Das Echinacea compositum konnten recht problemlos in der Apotheke für 15,99€ bestellt werden.

Update vom 10.04.2013

Ganz frisch nach dem 2. Mal Spotten. Diesmal habe ich das Stronghold alleine mit einer Spritze aufgezogen und meinen Plüschkugeln in den Nacken getropft. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten hat alles ganz gut geklappt und alle haben wieder brav mitgemacht. Minoschs Fell sieht heute auch schon viel, viel besser aus!

Das Stronghold kam bequem mit der Post zu uns in den Briefkasten. Mit Versand machte das 12,44€ 

Das Telefonat am 08.04.2013

Haben gerade noch einmal mit der Tierärztin telefoniert: Die Behandlung mit Stronghold wird diese Woche wiederholt werden. Zusätzlich werden wir uns Echinacea compositum zur Stärkung des Immunsystems besorgen und hoffen damit auf eine schnelle Besserung. Nächsten Montag werden wir erneut mit der Tierärztin Kontakt aufnehmen und weitere Schritte beraten.

Update vom 08.04.2013

Das Fell im Nacken scheint wieder nachzuwachsen, eine kleine kahle Stelle am Rücken ist aber weiterhin zu erkennen. Werden uns heute nochmal mit der Tierärztin in Verbindung setzen und weitere Schritte besprechen.

Update vom 06.04.2013

Gestern Abend sah sein Fell schon wieder besser aus, natürlich ist er auch frisch geputzt und die Haare sind über die kahlen Stellen "gekämmt" aber wir hoffen auf Besserung. Bald ist die zweite Spot-on Kur angesagt.

Update vom 04.04.2013

Auswertung der Proben

Heute haben wir nochmal mit der Tierärztin telefoniert. Weder auf dem Abklatsch noch auf dem Gescharbsel konnten Milben festgestellt werden. Zu meiner Überraschung allerdings auch kein Demodex. Zwar steht die Pilzkultur noch aus, trotzdem vermuten wir trotz negativem Befund einen Demodexbefall.

Minosch frisch nach dem Aufstehen, ungeputzt sieht sein Fell fürchterlich aus.. Wir sind uns nicht sicher, ob der zusätzliche Fellverlust evtl vom Spotten kommen kann, oder sich sein Zustand verschlechtert. Wir stehen auf jeden Fall mit der Tierärztin in Kontakt und werden ihn das Wochenende über beobachten.

Der Tierarztbesuch am 03.04.2013

Geschafft! Miniplüsch hat sich ganz ausgezeichnet gemacht, er war so unfassbar brav, obwohl wir echt fies zu ihm waren. Die TÄ war super lieb, hat sich viel Zeit für ihn genommen und ihn genau angeschaut und mich zu ihm befragt. 

Ganz schlüssig sind wir uns nicht, da sich der Fellverlust ja zunächst ausgebreitet hat, aber deutlich Flaum nachwächst. Die Tierärztin vermutet eine Jugend-Demodekose, welche mit Stronghold behandelt wurde. Zur Sicherheit bekommen meine anderen zwei heute auch noch ein Tröpfchen in den Nacken.

Um alles andere ausschließen zu können haben wir einen Tesa-Abklatsch gemacht, in welchem sich eventuelle Milben und Hautschüppchen verfangen sollen, dieser wird noch ausgewertet und mir dann per Mail zugeschickt. Ebenso haben wir eine Pilzkultur anlegen lassen, deren Ergebnis wir erst in 2-3 Wochen erfahren. Zwar glauben wir nicht, dass es sich tatsächlich um einen Pilz handelt, möchten aber einfach alle Möglichkeiten in Betracht ziehen. 
 

Nach der Auswertung des Tesaabklatschen wird sich die Tierärztin bei uns melden und uns ggf. noch weitere Medikamente zukommen lassen.


Der Besuch heute hat uns 48,36€ gekostet zzgl. des Pilztestes mit 22,49€.

 

Update vom 02.04.2013

Bald ist es soweit!


Direkt heute morgen um 8.30 Uhr klingelte mein Telefon - direkt aus dem Tiefschlaf gerissen ist es für mich immer schwierig jemandem zu folgen ;) Aber  die Tierärztin machte einen durchweg positiven Eindruck auf mich, erklärte mir bereits am Telefon geduldig was mich erwarten würde, und wie wir vorgehen werden:

Mit einem Tesaabklatsch der Stelle wird auf Pilz und Milben untersucht, ein tieferes Hautgescharbsel soll dazu dienen andere Milbenarten zu entdecken. Ob es zusätzlich noch notwendig sein wird eine Pilzkultur anzulegen wird sich zeigen.

Je nachdem um was es sich letztlich handelt, werden die anderen zwei eventuell mitbehandelt um ausschließen zu können, dass sie sich evtl schon untereinander angesteckt haben.

Jetzt bin ich tierisch aufgeregt und gleichzeitig erleichtert, dass sich bald jemand mein Sorgenplüsch anschauen kommt.  

 

Update vom 01.04.2013

Hier meine Mail an die Tierärztin,

[...] Es geht um meinen kleinen Hamster Minosch, den ich vor gut 2 Wochen von einer Pflegestelle geholt habe. Der Kleine hatte schon immer etwas lichteres Fell im Nacken, nun ist aber deutlich eine kahle Stelle zu erkennen. Der Kleine juckt sich allerdings nicht, die Haut ist auch nicht gerötet  oder Schorf erkennbar. Genauso konnte ich im Häuschen und im Fell keine Tierchen erkennen. Da bei mir noch zwei weitere Hamster wohnen, würde ich gerne abklären lassen, ob ihm vielleicht doch etwas fehlt und wenn ja, was. [...]

Update vom 30.03.2013

Warten ist angesagt...

Da wir leider niemanden erreichen konnten, und keinen Notdienst in Anspruch nehmen wollten, ist der Tierarzttermin vorerst auf Dienstag verschoben.

 

Miniplüsch macht aber immernoch einen kerngesunden Eindruck, kratzt sich nicht, ist nich gerötet... Als wir ihn uns heute nochmal direkt im Licht angeschaut haben, konnten wir sogar einen leichten Flaum entdecken, die Stelle ist also nicht absolut kahl. Vielleicht hat er sich auch nur irgendwo das Fell abgeschubbert?
 

Dienstag wissen wir mehr..

 

 

Update vom 29.03.2013

Bild vom 30.03.2013

Böser Verdacht am 22.03.2013

Unschöne Neuigkeiten
 

Seit etwas mehr als 2 Wochen wohnt klein Minosch nun bei uns und wird genau von uns im Auge behalten. Schon vor dem Umzug hatten wir leicht rötliche Haut und lichteres Fell in der Nackengegend entdeckt. Die Rötung ist verschwunden, geblieben ist das ungleiche Fell. Jedoch ist die Haut weder schuppig, verkrustet, rot noch kratzt er sich.


Seit gestern Abend meinen wir nun ein Haarloch im Nacken erkennen zu können, sein Zustand hat sich also nicht gebessert und sollte vom Tierarzt überprüft werden.

Nach langer Internetrecherche hoffe ich nun einen Tierarzt hier in der Nähe gefunden zu haben, der Samstag Morgen Sprechstunde hat, ich bin mir nur nicht sicher, ob das auch über die Osterfeiertage so sein wird.

Wenn wir jmd erreichen geht es also gleich morgen früh noch los zum Tierarzt mit der Hoffnung endlich Gewissheit zu haben. Andernfalls bleibt uns nichts anderes übrig als bis Dienstag zu warten.

Drückt uns die Daumen, dass nichts ernstes ist! 

MEIN FUTTERDOSENPARADIES

Endlich Ordnung!

Mit dem  jahrelang gut gehütetem Chaos war heute endgültig Schluss. 12 schicke Dosen meines neuen Lieblingsmöbeldiscounter zieren nun meinen Hamsterschrank. Aufgerissene Tütchen, verteilte Leckerlies und Brösel gehören somit hoffentlich der Vergangenheit an. Das Ganze war auch noch ein echtes Schnäppchen, mit reduzierten 1,- pro Dose. Schon fast schade, dass ich kein offenes Regal für meine Hamstersachen habe! In den kleinen Dosen sind Kerne, Mehlwürmer uä, die beiden großen Dosen beinhalten das Futter.

0 Kommentare

IMMER WIEDER SONNTAGS,...

 

Wo geht es denn hier rauuuuuus?

Miniplüsch in Aktion! So ein wahnsinnig tolles Tier ist mir wirklich selten untergekommen, aktiv, neugierig und eine solche innere Ruhe, wenn es ums festhalten und greifen geht. 

Lotti grüßt aus dem Auslauf

Jeden Abend wird der Auslauf auf eine ganz besondere Art und Weise beansprucht, wenn Lotti nach draußen kommt.. Nichts steht mehr so wie ursprünglich gedacht, Treppchen fallen und Tunnel rollen. Wir werden in den kommenden Tagen mal die ein oder andere Denksportaufgabe testen um Lotti etwas zu beschäftigen. 

Das Champignonmassaker

 

Ich war das nicht!

Vorgestern Abend stand Champignon auf dem Speiseplan - definitiv nicht jederhamsters Sache.  Während der Pilz von Lotti artig gefuttert wurde und von Miniplüsch einfach komplett ignoriert wurde, hatte Tino eine heiden Freude den Champignon zu zerpflücken. 

Als sein Werk dann von uns entdeckt wurde, wollte Tino aber nichts davon wissen und da er ein artiger Hamsterbube ist und er weiß dass mit Futter nicht gespielt wird, war bis zum nächsten Morgen alles fein säuberlich weggeräumt. 


2 Kommentare

MINIPLÜSCH'S ERSTER AUSFLUG

Kleiner Mann ganz mutig

Tag für Tag traut sich der kleine Mann mehr. Die Hand, das Hamstertaxi, alles kein Problem mehr. Minosch lässt sich ganz ruhig festhalten und erkundet ebenso neugierig seine Umgebung. Da wurde es Zeit ihm mal den Auslauf zu zeigen. 

Wie aufregend!

So taff hat bislang keiner meiner Hamster seinen ersten Auslaufausflug beendet. Alles wurde ausgiebig beschnüffelt, aber keinerlei Anzeichen von Angst. Minosch flitzte durch den Auslauf als hätte er nie etwas anderes getan. Nach 10min ging es aber schon wieder zurück und dort auch gleich ins Nest - war doch ganz schön viel zu schnuppern. 

 

Es plüscht

Miniplüsch wird nicht nur von Tag zu Tag plüschiger, er nimmt auch ordentlich zu, heute war wieder Wiegetermin und der Kleine brachte stolze 92g auf die Waage - für seine 10 Wochen absolut pasabel.

5 Kommentare

ERLEBNISFUTTER TEIL 3: DER KNUSPERRING

Trockenfutter mal anders

Für heute Abend habe ich etwas neues vorbereitet 10 leckere Futterringe.
Der Ring sind zugeschnittene Streifen einer Toilettenpapierrolle, die in einem Mehl-Wasser-Gemisch gewendet und mit Hamsterfutter paniert wurden. Das Ganze über Nacht trocknen lassen.

Tino und sein Knusperring

Nach anfänglichen Schwierigkeiten ein Foto zu machen hat Tino sich doch erbarmt das Ringlein vor meinen Augen zu knuspern. Zuvor hatte er es auf dem schnellsten Weg ins Haus getragen. 

Auch Lotti geht nicht leer aus 

Auch Lotti hat einen Knusperring bekommen, lustigerweise wollte auch sie ihn am liebsten sofort verschleppen, was gar nicht so einfach war, denn leicht verhängt man sich im Ring, und wirklich durch die Öffnungen des Kletterturms passt man auch nicht. 

Kleiner Miniplüsch ganz groß

Sogar der kleine Minosch durfte sich an den Knusperringen probieren. Er ist zwar erst eine Woche hier, aber so super aufgeschlossen und neugierig.
Mit etwas Starthilfe hat er aber schnell verstanden wie er an die guten Sachen kommt.

6 Kommentare

DER GANZ NORMALE WAHNSINN

Unschuldslämmchen 
 

Man könnte meinen, wer so schauen kann, der kann keiner Fliege was zu Leide tun?..
Mittelhamsterbuben sind die ruhigeren Gesellen und lassen es gerne mal gemütlicher angehen?...

Das hätte einer mal meinen zwei Jungs verraten sollen, die wissen davon nämlich scheinbar nichts! 

Klein Aber oho!

 

Auch Minosch scheint den Bettelblick schon perfektioniert zu haben, wer würde da nicht mit einem Kürbiskernchen zur Scheibe laufen? Doch das Poltern, Nagen und Kratzen aus dem Terrarium lässt auf anderes schließen ;)

Und was macht der Große dem Kleinen vor...? 

Genau im Blick 

 

Und  Minosch? Der sieht zu und staunt nich schlecht! ;)

4 Kommentare

3...2...1... MEINS!

Die ersten Schritte im neuen Heim

 

Nach langer Reise ist Minosch endlich in seinem neuen Zuhause angekommen. Neugierig wurde alles gleich in Beschlag genommen und beschnuppert. Erste Versuche ihm ein Leckerchen zuzustecken scheiterten daran, dass Minosch wesentlich interessierter an seiner Umwelt war als an dem Leckerli ;)

 

Da er schon fleißig im Sand buddelt und badet hoffen wir darauf, dass auch sein schöner Plüschpelzlad ganz flauschig und weich wird.

Einige Stunden zuvor...

 

Minosch noch vor der Autofahrt. Er durfte auf einem extra Sitz reißen und wurde brav angeschnallt.

Die MFG und auch die übrigen Mitfahrer waren alle sehr angetan wie brav er war, waren sich zwischenzeitlich aber nicht ganz sicher, ob er überhaupt noch da ist!

 

Glücklicherweise hat er sich direkt bei der Übergabe gezeigt und ich durfte sicher sein, dass ich eine gefüllte Transportbox mit nach Hause nehme. Nachdem ich kurz beschnuppert wurde, kugelte sich Minosch zu mir ans Eck der Transportbox und schlummerte bis wir nach Hause kamen.


 

Früh übt sich, was einmal ein wasch-echtes Randalekerlchen werden will. Wir konnten es gar nicht glauben. Dass ein Hamster am Einzugstag erstmal mutiger ist, kennen wir ja. Aber das ein Hamsterchen am dann nicht nur seine Umgebung erkundet, sondern gleich sehen mag, was draußen los ist haben auch wir noch nicht erlebt! 

6 Kommentare

DER COUNTDOWN LÄUFT...

Es wird ernst

 

Morgen in gut 24h hat es klein Minosch schon geschafft darf hier bei mir einziehen. Wir sind schon wahnsinnig gespannt auf den Neuankömmling und haben schonmal das Futterschälchen gefüllt!


Von der Pflegestelle gab es letzte Bilder im alten Heim:

2 Kommentare

ERLEBNISFUTTER TEIL 2: FUTTERLEINE

Geduldsprobe  für Tier UND Mensch!

 
Für gestern Abend habe ich wieder eine Kleinigkeit vorbereitet. Nachdem die Futterrolle so toll ankam (und auch Tage später noch der Grund für Lottis Aufstehen war) habe ich mit viel Geduld 2 Futterleinen gebastelt. Die Leine besteht aus zurechtgeschnittenem Küchenpapier und die Leckerchen wurden durch vorsichtiges Anknoten befestigt. Das verlangt mir mehr Geduld ab als den Hamstern später!


Ich konnte feststellen, dass auch die sonst so ungeliebstesten Leckereien plötzlich interessant wurden und alle (!) gehamstert wurden.

An meine Futterleine habe ich geknotet: getrockneten Brokkoli, getr. Kürbiswürfel, getr. Tomatenflocke, Kürbiskern, JR Herzchen, Morilarve, getr. Kartoffelwürfel. 

1 Kommentare

DIE LETZTEN VORBEREITUNGEN

Die Einrichtung ist da!

Heute durfte Tino endlich sein neues Aquarium beziehen, welches mit Hilfe von NG mit dem Terrarium auf der Kommode getauscht wurde - was für ein Akt! Obwohl Tno schon eine ganze Weile wieder im Gehege sitzt ist er immer noch sehr aufgeregt und radelt wie ein Wilder. 

Ein erster Eindruck


Mit etwas Wurzeln und Knabberzeugs aufgehübscht, sieht das Terrarium gleich wieder viel wohnlicher aus. Ich hoffe der kleine Knirps wird sich hier wohlfühlen und schnell einleben. Wir sind auf jedenfall gut gerüstet für seinen Einzug ;) 

Auch Lotti geht nicht leer aus


Lotti beobachtete das Treiben neugierig, auch sie kam heute nicht einfach so davon: Da ich schonmal beim Einstreuen war, hat auch Lotti noch eine extra Schicht bekommen ;)

2 Kommentare

ERLEBNISFUTTER TEIL 1: DAS FUTTERBÄUMCHEN

So einfach und so  wirkungsvoll!


Von einer lieben Freundin aus dem Hamsterforum habe ich heute die ein oder andere Anregung bekommen  meine Hamster geistig etwas mehr zu fordern und meinen Nasen etwas Abwechslung zu bieten. Heute: Die "Futterrolle" Wie das bei den Plüschkugeln ankam? Die Bilder sprechen für sich ;)

 

Die Rolle besteht aus 2 halbierten Toilettepapierrollen, genauso lässt sich aber auch eine Küchenrolle verwenden. Mit einer kleinen Schere habe ich nun Schlitze in den Karton geschnitten, man muss nur darauf achten diese nich zu groß zu machen, sonst wird es dem Hamsterchen später zu leicht gemacht. 

Besonders gut gefällt mir an dieser Idee, dass sie auch mit wenig Futter umsetzbar ist. 

Niemand muss leer ausgehen


Und natürlich bekam auch Lotti ihre Futterrolle!

Leider...


Die Bilder sind wirklich nicht die Besten geworden, aber ich musste echt flink knipsen, so schnell war die Rolle leer geräumt. Es ist also keine langwierige Beschäftigung mit der sich der Hamster eine Zeit lang befassen wird, sondern eher eine kurze Abwechslung zwischendurch.

2 Kommentare

MORGENSTUND' HAT GOLD IM MUND

Der frühe Hamster...
 

...fängt das Farmy! Das hat Lotti schon erkannt, darum zeigt sich das Prinzesschen momentan auch schon früh ab 18.30 Uhr in ihrem Gehege. Deutlich aktiver als früher steht sie nicht nur eher auf, sondern beschäftigt sich nun auch mehr mit ihrer Umgebung. Auslauf ist noch so eine Sache, manchmal wird er regelrecht eingefordert, manchmal muss man Lotti aber auch einige Male bitten ins Hamstertaxi zu steigen - da ist Geduld gefragt!

Hamster sind Nacht- und Dämmerungsaktiv?

Absolut richtig, Tino steht sogar so zeitig auf, dass er noch die letzten Sonnenstrahlen in seinem Terrarium einfängt. Dies tut er übrigens absolut freiwillig, er wird nicht geweckt oder sonst wie gelockt. Vielleicht sollte ihm mal einer erklären dass er ein Hamster ist und die gewöhnlich nicht schon ab 17.00 Uhr fit sind!

4 Kommentare

ALLE GUTEN DINGE SIND 3

Alle guten Dinge sind Drei

 

Und somit kann mit Tinos Umzug in ein größeres Gehege ja das Terrarium nicht leer stehen! Der kleine Minosch wird in den nächsten Wochen bei mir einziehen und die Plüschkugeltruppe vervollständigen. Der Kleine stammt aus einer Zooladenschwangerschaft und wohnt derzeit bei der Pflegestelle Fleckenfarm. Er ist Anfang Januar geboren und darf bei einem Gewicht um die 80g zu mir umziehen.

Bald ist es soweit


Man kann dem kleinen Fussel fast schon beim wachsen zusehen! Wenn alles glatt läuft, und wir zügig eine MFG finden, dann darf Minosch schon ab nächster Woche ausziehen. Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf das kleine Kerlchen, das letzte Baby ist hier mit Lotti eingezogen und aus ihr ist mittlerweile eine stattliche Hamsterdame geworden.

4 Kommentare

ENTDECKER BRAUEN FREIRÄUME

Berechtigte Neugierde


Da darf Tino wirklich gespannt hinter der Röhre spitzeln, denn sein neues Terrarium (130x50) hat nun eine Abdeckung bekommen! Trotz zwei linken Händen haben wir es geschafft eine Abdeckung zu zaubern, die tatsächlich auch abschließt. Ich hoffe es wird ihm samt der Einrichtung von Hamsterhausen gefallen. 

4 Kommentare

DAS SNACKPAKET

Futterparadies im wahrsten Sinne des Wortes

 

Vor kurzem hat mich ein zweites Paket von Futterparadies erreicht. Da die ersten Knabbereien richtig gut bei meinen Nasen ankamen wurde direkt nachbestellt: Tomatenflocken, JR Knabberherzen, Brokkoliröschen, Kürbiswürfel, Kartoffelwürfel, Sonneblumenkerne, JR Herzchen (verspätet zum Valentinstag) und ein paar Knabbereien wie Dari und ein Knabberpotpurri.

3 Kommentare

EINE PLÜSCHKUGEL WIRD ERWACHSEN

Klein und brav - das war einmal!

 

Gestern Nacht zeigte mir Lotti, dass in ihr doch eine große Portion "Randalegen" steckt. Mitten in der Nacht wurde ich auf ein Tippeln direkt neben meinem Bett aufmerksam, und sah nur noch einen dunkelbraunen Fellpopo unter das Sofa huschen. Ich muss die Abdeckung versehentlich nicht vollständig geschlossen haben und Lotti hat sich somit wohl eigenmächtig ihren Auslauf gegönnt. Nach einer 2,5 stündigen Suchaktion wurde die ganze Wohnung auf den Kopf gestellt - keine Spur von Lotti. Kurz nachdem ich fast schon aufgegeben hatte, da mir einfach keine weiteren Versteckmöglichkeiten einfallen wollten, tippelte eine etwas aufgedrehte und aufgeregte Lotti entgegen. Glücklicherweise scheint bei dem nächtlichen Sonderausflug nichts passiert zu sein, sie ist wohlauf und munter. 

Ab heute wird die Abdeckung von Lotti mehrfach gründlich kontrolliert und zusätzlich beschwert, damit soetwas nicht noch einmal passiert. 

2 Kommentare

AUS SECHSECK WIRD RECHTECK

Wohl die beste Lösung


Nach längerem Überlegen und Planen musste der Auslauf abermals umplatziert und umgebaut werden. Die eigenwillige, sechseckige Form wurde nun zu einem großen Rechteck umgebaut und scheint mit den Maßen 1,40x1,00m wesentlich geräumiger. Die Gegenstände lassen sich wesentlich besser stellen und vorallem weiter weg vom 40cm hohen Rand, denn Lotti hatte die letzten Tage immer wieder versucht über die Scheiben zu kommen und auch den Rest der Wohnung zu erkunden. Zudem steht der Auslauf nun nicht mehr unmittelbar vor Tino's Terrarium und Lotti kann künftig auch am 4. Tag in Ruhe wuseln.

Den Hamster auf die Palme bringen


Tino hat inzwischen gleich mal sein neues Reich ausgekundschaftet - natürlich von der bestmöglichen Aussichtsplattform! Hierauf ist er übrigens absolut freiwilig geklettert, nur das mit dem Runterklettern klappt noch nicht so ganz ohne Hilfe.

1 Kommentare

GOBLINA'S AUSLAUFKNABBERPAKET

Wenn es wieder einmal an der Türe klingelt

Unser sehnsüchtig erwartetes Zubehör- und Auslaufpaket ist angekommen! Eine kleine Wippe, ein Blumenversteck, eine Mangrovenwurzel, eine Palme, einen Birkenstamm, eine Auflaufform, die als Buddelschale fungieren wird, waren im Paket. Besonders bedanken möchten wir uns für die JR Farm Apfelwürfel und die Nagertoasties, die als kleines Geschenk noch mit eingepackt waren. Gleich heute Abend werden die neuen Sachen in den Auslauf kommen - ich gespannt was meine Nasen dazu sagen werden!

Der Auslauf im Test

Tino findet die neuen Auslaufstücke schonmal super, er wuselte aufgeregt durch den ganzen Auslauf um alles einmal auszuprobieren. Besonders die Wurzel und der Stamm scheint es ihm angetan zu haben und überraschenderweise hat er das Prinzip der Wippe gleich auf anhieb verstanden. 

Ein Überblick


Hier nun mal einmal der linke und der rechte Teil vom neu eingerichteten Auslauf. Auch Lotti hat die neuen Stücke heute genau inspizieren dürfen und erstmal als ihr Eigentum erklärt. Auch die Toastis kamen mehr als nur gut an - wer weiß, vielleicht gibt es bald mal wieder ein leckeres Paket?

6 Kommentare

SAUBERAKTION DIE 2.

Duftend frisch


Nach kurzer Überzeugungsarbeit hat Lotti ihr frisches Zuhause gleich wieder in Beschlag genommen.

Auf ein Neues

 

Nach einer weiteren schweiß-treibenden Stunde war auch das zweite Gehege geschafft.  Diesmal hatte ich nur kleinere Säcke da und hatte prompt 5 Streusäcke voll. Nicht nur das Aquarium ist nun frisch eingestreut, sondern auch ich, inklusive Wohnung und Klamotten.

Vergrößerter Sandbereich

Da sich Lotti als leidenschaftliche Sand-wühlerin zeigte, habe ich den Sandbereich erweitert. Auch die Treppe, die ich zu Anfang entfernt hatte ist wieder im Gehege. Das Holzlaufrad befindet sich links und ist hier im Bild abgeschnitten. Da ich endlich Maisspindel bekommen habe, konnte die Buddelbox damit füllen.

 



Belohnung muss sein

Natürlich gab es für beide Nasen heute auch wieder Auslauf. Auch wenn Tino sichtlich beleidigt war, dass sich heute mal nicht alles um ihn gedreht hatte.

5 Kommentare

DIE POST WAR DA!

Was lange währt..
Nachdem ich ja schon fast nicht mehr daran geglaubt habe, ist das Unmögliche doch möglich geworden: Meine Bestellungen sind hier! Endlich kann die Putzaktion weiter gehen und Lottis Aquarium wieder frisch gemacht werden. Ich hoffe nur, dass das Streu auch reicht, noch sieht es irgendwie viel zu wenig aus!


Neben dem Streu habe ich auch einen Sack Maisspindel für die Buddelbox, ein paar Morilarven, leckere Kürbiskerne, ein Farmydoppelpack und das FP Unique Hamsterfutter bestellt. Bei Letzterem bin ich doch sehr gespannt wie meine Nasen das Futter finden werden. Bislang hatte ich noch das JR Hamsterschmaus gefüttert, bin dann auf das selbstgemischte Futter von einer lieben Bekannten aus dem Hamsterforum umgestiegen und wollte nun mal das Uniquefutter ausprobieren. Die Freude darüber ist aber noch sehr verhalten.. 

2 Kommentare

NACHTRAG: DAS HAMSTERFORENWICHTELN 2012

Alle Jahre wieder

Auch dieses Jahr fand im Hamsterforum das all-jährliche Wichteln statt. Dieses Jahr wurden wir von der lieben Nina bewichtelt und auch die Hamster sind nicht leer ausge-gangen. 
Tino hat gleich das neue Weihnachts-häuschen in Beschlag genommen. Das Klettergerüst und leckere Kekse gehören auch dazu.

Herzlichen Dank
von mir und meinen Plüschkugeln

 

0 Kommentare

SAUBERAKTION MIT BESTECHUNGSAUSLAUF

Es ist mal wieder so weit
Heute stand Terrerienputz auf dem Programm. Schon lange habe ich mir vorgenommen beide Gehege mal wieder komplett frisch einzustreuen - und heute musste Tino als erster daran glauben. 3 dicke Müllsäcke und eine gute 3/4h später war alles geschafft. Mit 1,5 neuen Säcken Classiceinstreu ist fürs erste auch wieder genug im Terrarium, jedenfall bis es plattgetreten wurde. Bis zum Eintreffen der neuen Einstreulieferung hat Lotti erstmal noch Schonfrist.

Ein kleiner Kompromiss


Wie erwartet hat Tino die ganze Aktion gut überstanden und wuselte, während ich schwitzte, im Auslauf. Als es allerdings ans Ausräumen ging, habe ich ihn in die große Transportbox ins Badezimmer gepackt, da es doch jedes Mal wieder eine sehr staubige Angelegenheit wird. Das hat dem kleinen Kerl so gar nich in den Kram gepasst...Nachdem alles frisch und fertig war wurde sogleich alles inspiziert und neues Futter gebunkert, bis auf einige größere "Fundstücke" habe ich nämlich alles entsorgt. 
Da weder Tino noch Lotti ihre Toilette benutzen bedarf es leider einer kompletten Reinigung. irgendwann wird es sonst einfach muffig. 

Mit etwas Geduld klappt es

Tatsächlich habe ich es noch geschafft Lotti nicht nur zum Auslauf zu bewegen, sondern sie auch noch vor die Linse bekommen! Aber ohne Bestechung steigt die Dame natürlich nicht ins Hamstertaxi ein. Darum habe ich mir fest vorgenommen Lotti nun wieder mehr an mich und die Hand zu gewöhnen und sie öfters mal zu etwas Auslauf zu "nötigen". Für das ein oder andere Leckerchen ist Lotti natürlich gern zu haben!

6 Kommentare

MEIN SCHOKOPRALINCHEN

Der Hamstervirus hat mich
Obwohl mich der Bub ganz schön auf Trab hält, dauerte es keine 2 Wochen bis ich wieder schwach wurde. Ein in den Kleinanzeigen entdecktes Aquarium mit den Maßen 120x50 wurde zusammen mit der freundlichen Unterstützung eines lieben Arbeitskollegen in meine Wohnung geschleppt.

Ein Zuchthamster sollte es sein

Klein Lotti, Mitte Juni geboren, zog bereits Ende Juli 2012 bei mir ein. Die hübsche Schokomaus kommt aus der Vulpes-Zucht aus München. 
Vor ihrem dortigen Auszug durfte ich Lotti bei der Züchterin besuchen und mir auch die anderen Wurfgeschwister ansehen. 

Mit großen Schritten

Unschwer zu erkennen ist Lotti ein ganzen Stück gewachsen und inzwischen im neuen Zuhause eingezogen. Sie steht gegen 20 Uhr auf, beschäftigt sich aber lieber mit sich selbst, statt großartig den Kontakt zum Menschen zu suchen. Ein Leckerchen holt sie sich dennoch gerne ab.

Lotti wächst und wächst.

Mittlerweile ist Lotti hand-zahm, sucht aber eher keinen großen Kontakt zum Menschen. Trotzdem ist sie ein Charaktertier. Um sie trotz des seltenen Auslaufs zu beschäftigen verstreue ich das Futter in ihrem Gehege. Jeden Morgen muss ich feststellen, dass Lotti alles fein säuberlich eingesammelt und zurück in den Futternapf gelegt hat!

0 Kommentare

DER VALENTINSTAGSHAMSTER

Lang blieb es nicht ruhig

Bereits Ende Mai konnte ich das leere Terrarium nicht mehr ertragen und beschloss einem Notfellchen ein neues Zuhause zu geben. Gesucht und Gefunden - es sollte wieder ein Teddyhamster aus der Organisation Hamster in Not werden. Das Terrarium misst 100x50 cm und ist von Hamsterhausen komplett ausgetattet worden.

Das "hässliche Entlein"

Finchen sollte sich bald als ein Valentino herrausstellen. Er wurde von seiner Pflegestelle als sehr zaghaft, scheu und ängstlich beschrieben. Doch kaum hatte er sich hier ein wenig eingelebt, zeigte er, dass es auch ein Hamsterbub faustdick hinter den Ohren haben kann.

 

 


Noch auf der Pflegestelle


Dass das "hässliche Entlein" keine gemeine Übertreibung ist, kann man auf diesem Bild gut sehen ;) Mausgrau, dürr und ziemlich verschreckt. Mit gut 3 Monaten zog Valentino, der Mitte Februar geboren wurde, bei mir Zuhause ein. Über seine Farbe bin ich mir bis heute unklar, ich schätze ihn auf ein yellow black.

Schnelle Fortschritte


Fix lernte er, dass sie Hand die ihn füttert nicht gefährlich sein kann. Und so wurde das ängliche Notfellchen innerhalb weniger Tage nach dem Einzug zu einem kontakt-freudigen und handzahmen Hamsterchen. Er konnte es nach dem Aufstehen gar nicht mehr Abwarten was es heute leckeres zu futtern geben würde. 

"Handfreudig" vom zweiten Tag an

 

Nach nur wenigen Tagen war Tino bereits futterzahm und hatte absolut keine Angst mehr vor der Hand. Auch für mich eine absolute Überraschung. Filou hatte das Anfassen zwar brav über sich ergehen lassen, aber von freiwillig konnte da nicht die Rede sein. 

Zeit für den Auslauf

 

Da Tino immer aufge-schlossener und neugieriger wird, durfte er auch schon bald die "große weite Welt" erkunden. Seither ist der tägliche Auslauf ein Muss.

 

 

 




Die Auslaufodysse beginnt

Da mir ein so ausslauffreudiger Hamster zunächst komplett neu war, musste improvisiert werden. Zuerst dienten 4 1m lange Plexiglasscheiben als Provisorium. Schnell merkte ich aber, dass das seinem Bewegungsdrang nicht gerecht wurde und baute das Badezimmer zu einem hamstersicheren Auslauf um. Irgendwann wurde aber auch das zu kompliziert, und der Auslauf wanderte wieder zurück ins Wohnzimmer und wurde um 4 1,5m lange Plexiglasscheiben ergänzt.

Teilen? Nicht mit Tino

Schnell war der Auslauf nicht nur mehr Auslauf, sondern die Erweiterung von Tinos Gehege. Hier kann man gut sehen, dass er sich seinen Auslauf auch lautstark einfordert. Glücklicherweise steht der Teddybub bereits ab 17 Uhr an der Scheibe, so kann er lange in den Auslauf.

Schokoduft in der Luft


Natürlich blieb der Einzug von Lotti auch von Tino nicht lange unentdeckt. Seit das Schokomädchen bei uns ist, ist er noch aktiver und wusliger geworden. Dies bedeutet leider auch, dass er nicht mehr so entspannt bei offener Terrarienscheibe sein Frischfutter mampft, sondern sobald er mich entdeckt einfach nur noch raus.

0 Kommentare

WIE ALLES BEGANN...

Mit Filou hatte im  Januar 2010 alles angefangen.

Er bezog einen 100x80 cm großen Eigenbau aus Holz und bezog später (nach meinem Umzug) ein 100x50 großes Terrarium. Obwohl er ein lieber und auch recht zutraurlicher Hamsterbub war, beschäftige er sich am liebsten mit sich selbst, mit dem Auslauf konnte er sich nie so recht anfreunden. Im Mai 2012 schlief er friedlich in seinem Nest ein und wurde im Garten meiner Eltern begraben.

Kein schlechter Anfang 

 

Diesen Eigenbau durfte Lui sein eigenen nennen. Da ich absolut null handwerkliches Geschick beseitze, half mir ein befreundeter Schreiner dabei. Die Einrichtung auf dem Bild war schließlich auch die Endform aller Änderungen und wurde von Hamsterwohnwelt maßgefertigt.

Einige Impressionen...

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. 

Eine treue Seele

Lui kam aus einer Zoohandlung, da ich damals noch zu wenige Alternativen kannte. Trotzdem verbrachte der cream satin Teddybub ein langes und vorallem gesundes Hamsterleben bei mir. Bis auf ein paar Staubläuse, die uns das Leben schwer machten, haben wir den Tierarzt nie in Anspruch nehmen müssen. Mit zunehmendem Alter wurde er ein sehr bequemer Hamstermann, pflegte seinen täglichen Rythmus und freute sich täglich über sein heißgeliebtes Frischfutter.

 

Ein langes Hamsterleben 

 

Leider verstarb Filou im hohen Alter von gut 30 Monaten an Altersschwäche. Seine letzten Stunden musste er jedoch nicht alleine verbringen, er schlief friedlich in seinem Nest ein.

0 Kommentare