HITZEFREI

Die anhaltend hohen Temperaturen während des Sommers und die schnellen Temperaturwechsel machen nicht nur uns, sondern auch unseren Plüschkugeln sehr zu schaffen. Besonders der dicke Pelz wird zu dieser Jahreszeit zur besonderen Last. Anschließend findet ihr einige Tipps, wie ihr euren Fellnäschen etwas Abhilfe schaffen könnt.

Erste Hilfe

Da Hamster nicht schwitzen können, speicheln sie sich das Fell ein um sich so abzukühlen. Auf diese Art verlieren sie aber sehr viel Flüssigkeit, die sie anderweitig wieder aufnehmen müssen. Daher sollte man unbedingt frisches Wasser in unmittelbarer Nähe, flüssigkeitshaltiges Gemüse wie zB Gurke, Salat oder auch mal ein Stück Melone* oder auch verschiedene Gemüsebreis anbieten. 


* Bei diabetesgefährdeten Zwerghamstern nicht zu empfehlen

Weitere Maßnahmen


  • Glasscheiben von Aquarien und Terrarien können mit feuchten Handtüchern gekühlt werden. Es ist darauf zu achten, dass der Hamster das Handtuch nicht erreichen kann.
  • die Innenluft der Gehege kann mit Hilfe von Kühlakkus gesenkt werden, die auf der Abdeckung platziert werden können.
  • das Sandbad kann tagsüber in den Kühlschrank, somit dient es zu den Wachzeiten als perfekte Abkühlung.
  • direkte Sonneneinstrahlung auf die Gehege sollte verhindert werden, sofern vorhanden sollten die Rolladen über Tag geschlossen werden.
  • der Wassernapf sollte selbstverständlich täglich neu befüllt und gereinigt werden, es sollte immer ein Napf mit frischen Wasser in unmittelbarer Nähe zum Nest stehen. Nur so ist eine Wasseraufnahme auch unter Tags möglich.
  • die Toilettenecke sowie das Nest sollten täglich gereinigt beziehungsweise kontrolliert werden, da sich bei Hitze schnell Bakterien und Schimmel bilden kann. Frischfutterreste sind bei Kontrolle zu entfernen.
  • bei hohen Temperaturen werden die Hamster schwerfälliger und weniger aktiv, daher sollte die Ernährung darauf abgestimmt werden und energieärmer und wasserhaltiger gefüttert werden. Statt einem Pinienkern bietet sich ein Stück Gemüse als Leckerchen an.
  •  im Gehege kann eine gekühle Schieferplatte oder eine handelsübliche, gekühlte  Fliese angeboten werden. Diese lässt nich nur etwas Kühle durch das Gehege strömen, die Tiere können sich auch direkt auf ihr abkühlen. Bitte nicht zu kalt - der Hamster soll sich nicht erkälten.
  • Ventilatoren oder auf Zug geöffnete Fenster sind keine gute Idee, trotz der warmen Temperaturen kann sich dein Hamster so schnell eine Erkältung einfangen.