PFEFFERMINZWAFFELN

Zutatenliste

Für den Teig

  • 2 Teile Mehl
  • 2 Teile Haferflocken
  • 1 Teil Rotschwingelgras
  • 1 Teil Pfefferminz
  • 1 Teil Ringelblume
  • Wasser


Oder mal anders?

Tipp 1: Buchweizenmehl statt normalem Weizenmehl ist besonders für diabetesgefährdete Zwerghamster geeignet. Da Buchweizen gar kein Getreide ist,ist es absolut glutenfrei und hat sogar blutzuckersenkende Eigenschaften.

Tipp 2: Statt Haferflocken können alternativ auch Roggen- oder Gersteflocken verwendet werden. 

 

Hinweis: Als Backform werden kleine Silikonförmchen verwendet.


Zubereitung

Schritt 1

Alle Zutaten im entsprechenden Verhältnis gut verrühren, dass ein gut formbarer Teig entsteht. Um das schicke Muster in die Hamsterwaffeln zu bekommen, verwenden wir eine Silikonform. So muss der Teig nach dem Verrühren nur noch in die Förmchen gefüllt und gut angedrückt werden. 

Tipp: Damit der Teig sich der Form gut anpasst ist es wichtig, dass er nicht zu fest ist, aber auch nicht zu klebrig, dass man ihn nicht mehr fest genug andrücken kann.


Schritt 2

Sobald die Kekse im Ofen für etwa 30 Minuten angebacken (s. Backhinweise) sind ist es Zeit sie aus der Form zu nehmen, damit sie auch komplett durchbacken und hart werden. Anschließend können Sie auf dem Backblech so lange gebacken werden, bis sie vollkommen ausgehärtet sind.


Backhinweise

Die Hamsterwaffeln bei 80°C im Ofen für 30 Minuten lang backen und anschließend vorsichtig aus der Silikonform nehmen und auf dem Backblech nochmals für 2 Stunden bei 100°C Hitze backen.


Wissenswertes zu den Zutaten

Pfefferminz - wirkt schmerzstillend und krampflösend, bei Erkältungskrankheiten

Ringelblumelindert Hauterkrankungen aller Art


Kommentar schreiben

Kommentare: 0