VALENTINSTAGSKEKSE


ZUTATENLISTE


Für den Teig

  • 2 Teile Buchweizenmehl
  • 1 Teil rote Paprika
  • 1 Teil Tomaten, entkernt

Für die Glasur

  • Buchweizenmehl
  • Babybrei Erdbeer/Heidelbeer

Für die Dekoration

  • Amaranth
  • Erdbeersamen
  • Feldsalatsamen
  • Kleesamen
  • Kokosflocken
  • Mannahirse

Tipp: Als Backform werden kleine Silikonförmchen verwendet.

 

Hinweis: Die Kekse sind aufgrund der Komponenten eher für Mittelhamster und auch nur als Ausnahmeleckerchen geeignet. Natürlich könnte man die Zutaten so austauschen, dass diese auch für Zwerghamster geeinget sind. Hier können als Grundzutaten Gurke und Zucchini verwendet werden und für die Glasur ein Spinat-Babybrei. Das Buchweizenmehl ist für Zwerghamster bestens geeignet, da es sich hierbei nicht um ein Getreide handelt.

 

 


ZUBEREITUNG


Schritt 1

Die Tomaten und die Paprika müssen vor der Verarbeitung entkernt und püriert werden. Um dem Pürierstab die Arbeit zu erleichtern, ist es durchaus empfehlenswert das Gemüse vorher in kleinere Würfel zu schneiden.


Schritt 2

Den fertigen Teig in die Silikonform einfüllen, oder mit Haferflocken strecken um ihn mit Hilfe von Ausstechformen zu niedlichen Herzen zu formen.


Schritt 3

Die Kekse werden nun entsprechend den unten genannten Backhinweisen hart gebacken und anschließend getocknet.


Schritt 4

Die ausgehärteten Kekse können nun frei nach persönlichen Vorlieben verziert werden. Für die Glasur der Valentinstagsherzen wird eine Mischung aus Fruchtbrei und Buchweizenmehl angerührt, welche anschließend mit einem Pinsel auf den Herzen verteilt wird.

Schritt 5

Nach dem Bepinseln kann die Glasur noch mit verschiedenen Kernchen bestreut werden.


BACKHINWEISE


Die Valentinstagsherzen bei 80°C im Ofen für 60 Minuten lang backen und anschließend vorsichtig aus der Silikonform nehmen. Die Kekse können bis zur vollständigen Härtung auf einem Teller auf der Heizung bei Raumtemperatur weitertrocknen, oder im Ofen bei 100°C für weitere 120 Minuten backen.